Schlagwort-Archiv: Kazé France

[Review] Persona 4 – Box 1 [BD FR/UK]

Inhaltsangabe

Bienvenue dans la Velvet Room !

Suite au départ de ses parents à l’étranger, Yû Narukami, un jeune citadin, emménage chez son oncle à la campagne. Lorsque le cadavre d’une animatrice télé est retrouvé à proximité de son nouveau lycée, Yû prend alors connaissance d’une rumeur étrange qui circule parmi les lycéens : l’existence de la Midnight Channel. Si l’on regarde seul le poste éteint un soir de pluie à minuit, l’amour de votre vie apparaît à l’écran. Mais ce que va montrer la Midnight Channel à Yû ce soir-là est très différent.

Aspiré par le poste, il va se retrouver dans un monde parallèle. Accompagné d’un puissant avatar qu’il a le pouvoir d’invoquer pour combattre à ses côtés, Yû va alors découvrir des indices intrigants sur le meurtre de la jeune chroniqueuse…

Et si le tueur se trouvait de l’autre côté de l’écran ?

Willkommen im Velvet Room!

Nach dem seine Eltern auf Geschäftsreise ins Ausland gegangen sind, zieht Yu Narukami zu seinem Onkel und seiner Cousine in eine kleine Stadt. Kurz nach seiner Ankunft wird im Fernsehen über einen Leichenfund nahe der Schule berichtet. An der Schule geht währenddessen das Gerücht über den seltsamen Midnight Channel um. An einem Abend wie jedem anderen sieht Yu sich diesen an, jedoch stellt sich schnell heraus das nichts mehr so ist wie sonst.

Schnell findet er sich in einer Parallelwelt wieder, in der er von einem mächtigen Avatar, genannt Persona, begleitet wird und mit dessen Hilfe er kämpft. Fortan betritt er diese Welt wieder und wieder, da sich in ihr der Schlüssel zur geheimnisvollen Mordserie zu befinden scheint.

Werden sie den Mörder auf der anderen Seite des Bildschirms finden?

Verpackung

Die Persona 4 DVD-/Blu-raybox aus Frankreich kommt als Schuber mit Digipack. Auf der Vorderseite des Schubers ist das Key-Visual Artworkzu sehen, dass damals gemeinsam mit einem Trailer zur Serie veröffentlicht wurde. Darauf sind Yuu Narukami und Isanagi auf einem Schlachtfeld zu sehen. Oben-links findet sich der Hinweis darauf, dass es sich um deine Blu-ray/DVD Edition handelt und das es Box 1 ist. Unten-links ist das Logo der Serie zu sehen. Auf der Seite ist ebenfalls Yuu zu sehen, und darunter nochmals der Titel der Serie. Wendet man den Schuber findet man die Inhaltsangabe. Generell ist das Layout sehr an der Opening Video angelehnt. Dazu sind noch Screenshots zu sehen. Was mir gleich aufgefallen ist ist, dass am unteren Rand ein Aufkleber angebracht wurde, auf dem die korrekten technischen Details stehen. Darunter kann man noch erkennen, dass ursprünglich andere Angaben gemacht wurden die wohl die englischen Inhalte nicht berücksichtigt haben.

 P4Box1  P4Box2

Auf dem Digipack sind Yuu Narukami und Yousuke Hanamura im Profil zu sehen. Im Hintergrund sind auch die Personas der Beiden und die Persona typischen Streifen zu sehen. Der Hintergrund ist gelb. Auf den Labeln der Disks hat man das Muster benutzt, dass auch auf den Schuluniformen der Gruppe zu sehen ist. Dazu in Gelb und Orange streifen und das Logo. Im Streifen unter dem Logo befindet sich jeweils die Angabe, was sich auf der Blu-ray befindet.

P4Digipack1 P4Digipack2

Die Artworks wurden übrigens auch auf Sentais Blu-ray Version in den USA benutzt.

Bild und Untertitel

Die Bildqualität der englisch-französischen Blu-ray von Persona4 ist leider etwas durchwachsen. Die Farben sind insgesamt sehr satt, was beim anschauen einen eher unnatürlichen Eindruck macht. Auf digitales Rauschen wurde bei Persona4 komplett verzichtet. Die Konturen sind sehr scharf und insgesamt weist das Bild viele Details auf, die auf der DVD Fassung unter gehen. Leider wurde bei der Produktion aber eine sehr niedrige Bitrate für das Bild verwendet und das sieht man an einigen Stellen auch. Artefakte habe ich auf dem Fernsehbildschirm zwar nicht viele entdecken können, jedoch hat sich die starke Komprimierung auf die Farbverläufe im Bild ausgewirkt und es kommt zu Flächenbildung wenn die Unterschiede zwischen hell und dunkel zu stark werden. Eigentlich schade, da es sich bei der Blu-ray um eine BD50 handelt und auch hier mal wieder nicht der volle Platz der Disk ausgenutzt wurde.

Kommen wir zu den Untertiteln, die die Blu-ray vielleicht auch für OmU-Gucker von hier noch interessanter machen könnten. Wie oben bereits erwähnt handelt es sich um eine englisch-französische Fassung der Blu-ray. Das heißt es sind natürlich sowohl Untertitel für Frankreich als auch für Großbritannien enthalten. Auf Englisch gibt es zwei Stück, einmal nur mit Übersetzungen der Schriftzeichen und einen der dazu noch die Dialoge enthält. Auf französisch hingegen gibt es lediglich die Dialoge zusammen mit den Übersetzungen. Die Untertitel sind gut zu lesen, da sie Weiß sind und eine schwarze Outline haben. Auch das Timing stimmt. Das einzige was mich etwas gestört hat ist, dass man, sobald man Englisch als Menüsprache gewählt hat, nur Untertitel einschalten kann, wenn man die Episoden auf Japanisch anschaut. Ich finde diese Art der Einschränkung immer ziemlich blöd, da es ja auch Leute gibt die zwar Englisch sprechen, aber zur Unterstützung die Untertitel einblenden wollen und es besser zu verstehen.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 12091 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1

 

P4Screen1 P4Screen2
P4Screen3 P4Screen4

Audio

Auf der Blu-ray befinden sich zwei verschiedene Tonspuren. Hier jedoch diesmal die Besonderheit, dass es sich nicht um eine französische und eine japanische Sprachfassung handelt, sondern um die englische und die japanische Fassung. Da die Blu-ray wohl in Zusammenarbeit mit Kazé UK entstanden ist, hat man darauf verzichtet eine französische Synchro anzufertigen. Beide Tonspuren sind in LPCM 2.0 vorhanden. Tonfehler konnte ich beim anschauen nicht hören und auch bei sehr laut eingestellten Lautstärke war der Klang sehr gut. Auch das Lautstärkeverhältnis zwischen Stimmen und SFX/BGM hat mir zugesagt.
Auch die englische Synchro hat mir insgesamt gut gefallen. Die Sprecher wurden meiner Meinung nach passend gewählt und und haben ihre Rollen gut gespielt. Was mir ebenfalls positiv aufgefallen ist ist, dass die Sprecher alle gut zu verstehen waren. Ab und an kommt es ja vor, dass man in englischen Synchros nicht sonderlich gut versteht, wenn die Sprecher schnell sprechen und nuscheln, das ist hier jedoch nicht der Fall.

Technische Details:

Englisch LPCM Audio 2.0 2304 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch LPCM Audio 2.0 2304 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü

Das Menü ist gestalterisch an das Design des Schubers angepasst. Auf Untermenüs hat man bei dieser Blu-ray komplett verzichtet und alle wichtigen Optionen können direkt über das Hauptmenü eingesehen und aktiviert werden. Im Hintergrund sind verschiedene Szenen aus der Serie selbst zu sehen die von The strange World aus dem Soundtrack der Serie begeleitet werden. Das Menü ist natürlich sowohl auf Englisch als auch auf Französisch verfügbar.

Das Pop-Up-Menü ähnelt dem Hauptmenü, ist jedoch etwas kompakter. Hier ist es für den Zuschauer möglich die Audiospur zu wechseln oder zwischen den Episoden hin und her zu springen.

P4Menu P4Popupmenu

Extras

In der Box selbst gibt es keine Extras, jedoch haben einige ihren Weg auf die Blu-ray gefunden. Das sind unter anderem ein Teaser und fünf Trailer zur Serie. Auch das erste Omake-Drama, in dem ein Ninja Leserbriefe beantwortet. Außerdem gibt es das Opening und Ending jeweils Textless, aber mit englischem Karaokeuntertitel, und die erste Episode als Director’s Cut, die 3 Minuten zusätzliches Videomaterial enthält.

  • Episode 1 Director’s Cut – 28 Min 33 Sek
  • Opening: Karaoke – 1 Min 26 Sek
  • Ending: Karaoke – 1 Min 26 Sek
  • Omake – 1 Min 28 Sek
  • Teaser – 34 Sek
  • Trailer 1~5 – 6 Min 45 Sek

Fazit

Nachdem ich mir die Blu-ray zu Gemüte geführt hab war ich schon ein wenig enttäuscht. Die Serie an sich und auch die englische Synchro haben mir echt gut gefallen, aber das die Bildqualität doch eher Bescheiden ausfällt fand ich sehr schade. Was mich an der Geschichte etwas ärgert ist, dass man hier wieder eine Blu-ray + DVD Box gemacht hat. Da zahlt man ne DVD Fassung mit, die man nicht mal einlegt in den Player. Da wären mir zwei Blu-rays eindeutig lieber gewesen. Zum Zeitpunkt als ich die Box gekauft hab habe ich noch 30 Euro dafür gezahlt. Die waren es meiner Meinung nach nicht wert, aber die Preise gehen ja glücklicherweise mit der Zeit runter. Wem es beim Kauf nur um die Serie selbst geht, für den ist die Box zu einem etwas günstigeren Preis mit Sicherheit kein Fehler, wer allerdings auch etwas bessere Qualität will und die Möglichkeit hat sollte dann doch eher auf Sentais Version aus den USA zurückgreifen.

Vermutlich werde ich mir die restlichen Boxen auch noch irgendwann kaufen, aber auch nur weil ich bereits Box 1 hab und mich das Ende der Serie interessiert.

Eine Kleinigkeit zu Brave Story

Hi Leute,

da ja morgen das Brave Story Release ansteht dachte ich mir, dass ich ja doch eine Kleinigkeit dazu schreiben könnte. Es soll jetzt keine Review werden, sondern soll euch lediglich einen kleinen Vergleich zwischen den Editionen geben, die es gibt. Da ich nur die japanische und französische Blu-ray Fassung hab, kann ich leider nicht ganz so viel zur Deutschen schreiben, allerdings hab ich einen befreundeten Reviewer mal ein wenig ausgefragt, da er diese als Reviewmaterial bekommen hat. Allerdings habe ich die deutsche Doppel-DVD Box hier, das heißt ich kann wenigstens ein bisschen was dazu sagen.

Fangen wir mal beim Bild an:

Hier hab ich mal ein paar Screenshots für euch, damit ihr den Unterschied zwischen der japanischen, der französischen und der deutschen (DVD) Fassung sehen könnt. Was hier gleich auffällt, die französische Fassung wurde wohl damals von Kazé Frankreich, aus welchem Grund auch immer, aufgehellt. Am ersten Screenshot könnt ihr gut erkennen, was ich meine. Außerdem sind hier auch schon die deutlichen Schwächen der Kazé Blu-ray zu erkennen! Während der Übergang in der japanischen und der deutschen Version sauber vom Hellen ins Dunkle übergeht ist er im Französischen stark von Flächenbildung betroffen. Erklären lässt sich das wohl mit der Bitrate. Während die französische Fassung mit 15001 kbps daher kommt, hat die Japanische satte 38534 kbps. Überraschend sind diese Zahlen nicht, denn auch hier hat Kazé Frankreich mal wieder eine BD25 genutzt wo eigentlich eine BD50 hingehört. Das zeichnet sich natürlich in der Bildqualität ab. Die ein oder andere kleine Schwäche weißt leider auch die japanische Blu-ray auf, insgesamt wirkt die Französische jedoch gesamt schlechter was das Bild betrifft. Dass das ganze bei der deutschen Fassung besser aussieht bezweifele ich, da hier wohl auch eine BD25 verwendet wurde, aber eine wirkliche Aussage kann ich leider nicht darüber machen.

Japanisch

MPEG-2 Video 38534 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9

 

Französisch

MPEG-4 AVC Video 15001 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Japanisch Französisch Deutsch (DVD)
Jap. BD Screenshot 1 Franz. BD Screenshot 1 DVD Screenshot 1
Jap. BD Screenshot 2 Franz. BD Screenshot 2 DVD Screenshot 2
Jap. BD Screenshot 3 Franz. BD Screenshot 3 DVD Screenshot 3
Jap. BD Screenshot 4 Franz. BD Screenshot 4 DVD Screenshot 4
Jap. BD Screenshot 5 Franz. BD Screenshot 5 DVD Screenshot 5
Jap. BD Screenshot 6 Franz. BD Screenshot 6 DVD Screenshot 6

An Audiospuren wird einem bei den beiden Blu-ray aus dem Ausland ein bunter Mix geliefert. Die Japanische hat überraschenderweise lediglich eine Dolby Digital EX 5.1 mit 640 kpbs Tonspur. Der Ton ist ohne Frage gut, warum allerdings bei der Re-Release Version allerdings kein Dolby TrueHD oder DTS-HD verwendet wurde ist mir ein Rätsel. Die französische Disk hingegen kommt mit zwei LPCM 2.0 Spuren auf Japanisch und Französisch, einer DTS-HD MA 5.1 auf Japanisch und einer Dolby Digital 5.1 Tonspur auf Französisch mit 448 kpbs. Auch bei dieser Disk stellt sich mir wieder die Frage, warum hier bei der Französischen 5.1 Spur auf DTS-HD MA verzichtet wurde, denn Platz genug hätte es auf der Disk auf jeden Fall noch gehabt.

Die deutsche Fassung bietet laut der Kazé Homepage wohl LPCM 5.1 Tonspuren. Auch hier ist mir die Formatwahl wieder ein Rätsel. Ich finde es natürlich sehr gut das hier lossless Tonspuren geboten werden, warum man allerdings nicht DTS-HD MA als Format gewählt hat verstehe ich nicht ganz, da es ja das gängigste Format für Blu-ray Audio ist.

Japanisch

Japanisch Dolby Digital EX 5.1 640 kbps 48 kHz / DN -4dB

 

Französisch

Japanisch DTS-HD MA 5.1 2100 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch LPCM 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Französisch Dolby Digital 5.1 448 kbps 48 kHz / DN -4dB
Französisch LPCM 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit

Abschließend will ich gerne noch ein paar Worte über die Extras verlieren. Weder die französische, noch die deutsche Blu-ray Fassung beinhaltet irgendwelche Extras. Grade bei der deutschen Fassung finde ich das mehr als enttäuschend, da auf der Doppel-DVD Box einige vorhanden sind. Außerdem bietet die japanische Fassung ebenfalls einige Extras. Neben einigen Trailern und Teasern zum Film sind auch TV-Werbungen zu den Spielen zum Film darauf zu finden. Auch das Musikvideo zur Titelmusik des Films hat man auf die Blu-ray gepackt und auch das „Hinter den Kulissen“ und „Die 5 Edelsteine“-Video, die bereits auf der deutschen DVD zu finden waren, sind mit drauf.

Mir persönlich gefällt die japanische Version am besten, neben der deutschen DVD-Fassung. Diese gibt es übrigens sehr günstig in den meisten japanischen Online-Shops. Auf Amazon.co.jp aktuell für 930-1200 Yen. Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Post einen kleinen Einblick in die verschiedenen Versionen geben konnte.

Copyrighthinweis für Originalmaterialien (Screenshots, Covertexte usw.)
©2006 FUJI TELEVISION NETWORK/GONZO/WARNER ENTERTAINMENT JAPAN/ DENTSU/SPWT

Bakuman bei Kazé France auf BD

Hi Leute,

eben hat Kazé France über Twitter bekanntgegeben, dass sie am 23. Januar 2013 die erste von zwei Boxen der ersten Staffel von Bakuman auf den Markt bringen. Genaue Details zum Release gibt es noch nicht, lediglich das Bildformat wurde mit 4:3 angegeben und der Ton mit 2.0. Kazé listet die Blu-ray übrigens mit einem Preis von 59,95€ auf seiner eigenen Seite. Erfahrungsgemäß liegen die Preise dann aber doch an die 15-20 Euro unter diesem.

Bei uns in Deutschland erscheint die Serie übrigens bei Anime-on-Demand mit deutschen Untertiteln. Die erste Folge gibt es dort kostenlos zum anschaun. Ihr könnt euch also selbst ein Bild davon machen.

Bakuman auf Anime-on-Demand

Für alle, die nicht wissen um was es geht ist hier der Inhalt kurz zusammengefasst:

Moritaka Mashiro ist im dritten Jahrgang der Mittelschule und wird von den Erwachsenen ständig genervt, welche berufliche Laufbahn er denn einschlagen möchte. Er ist künstlerisch äußerst talentiert und zeichnet daher lieber Bilder von seinem Schwarm Miho Azuki in sein Notizbuch, als sich Gedanken über seine Zukunft zu machen.

Als er eines Tages von der Schule nach Hause geht, bemerkt er, dass er sein Notizbuch vergessen hat und kehrt zurück, um sich dieses zu holen. In der Klasse angekommen, wartet auf ihn der Klassenbeste Akito Takagi mit seinem Notizbuch in der Hand. Nachdem dieser von seinen Fähigkeiten erfahren hat und auch von seinen Gefühlen für Azuki, versucht er Moritaka zu überreden, für ihn Mangas zu zeichnen. Moritaka lehnt entschieden ab und Akito sieht sich gezwungen, Azuki von Moritakas Geheimnis zu erzählen. Als sie schließlich vor ihrem Haus stehen, erzählt Akito ihr, dass sie Mangaka werden wollen. Überwältigt von den Geschehnissen, macht Moritaka, ohne groß zu überlegen, Azuki einen Heiratsantrag…

Quelle: anisearch.de

[Review] Tiger & Bunny – Volume 1 [BD FR]

Quelle: kaze.fr

Inhaltsangabe

Hero TV a fait sa notoriété en filmant les exploits des NEXTs. Aujourd’hui, ce programme de téléréalité est une institution à Stern bild. Un système de classement est organisé, et les participants gagnent des points en fonction de leurs exploits. À chaque fin de saison se voit désigner un champion qui remet alors son titre en jeu pour l’année suivante.Kotetsu, alias Wild Tiger, est un vétéran sur le déclin. La production décide de le mettre en tandem avec un nouvel arrivant, Barnaby Brooks Jr. Prétentieux, frimeur mais très talentueux, il va vite devenir la star montante de Hero TV, reléguant Wild Tiger au rang de simple faire-valoir. Mais ce dernier n’envisage pas une seule seconde de se laisser humilier par un jeunot de la sorte. Ces 2 héros hors du commun vont alors former le duo le plus explosif jamais vu à la télé ! Car quand le feu et la glace font équipe, rien ne peut les arrêter !

Verpackung

Wie die meisten Boxen von Kazé France kommt auch die erste Box von Tiger & Bunny in einem hübsch gestalteten Schuber mit Digipack. Das Motiv auf der Frontseite ist identisch mit dem, dass auch bei der japanischen Blu-ray verwendet wurde. Darauf sind Kotetsu T. Kaburagi, Barnaby Brooks Jr. und ihre sogenannten Next zu sehen. Am oberen Rand sind die Hinweise „Épisodes 1 à 7 – Volume 1“ und daneben „Edition Combo“ abgedruckt. Im unteren Bereich das Logo der Serie zu sehen. Wenn die Box noch eingeschweißt ist, ist dort noch ein Sticker zu finden auf dem alle Extras der Box aufgeführt sind.

Auf den Seiten ist von Oben nach Unten das Kazé Logo zu sehen und Wild Tiger. Dann folgt die Angabe „Volume 1 – Épisodes 1 à 7“, dass Logo der Serie von Oben nach Unten geschrieben und der Hinweis das eine Blu-ray und zwei DVDs in der Box vorhanden sind.

Box Vorderseite Box Rückseite

Im unteren Bereich sind die technische Daten der Blu-ray und die DVDs angegeben. Die angegebenen Sprachen stimmen, allerdings ist als Tonformat lediglich 2.0 angegeben. Eine genaue Spezifikation ob es sich dabei um LPCM, Dolby Digital oder DTS-HD Master Audio handelt gibt es nicht. Was mir auch gleich aufgefallen ist ist, dass nur bei den DVDs angegeben ist, dass die Extras vorhanden sind. Auf dem Label der Blu-ray selbst steht allerdings, dass dort ebenfalls die Extras vorhanden sein sollten. Das stimmt allerdings nicht, was ich ziemlich ärgerlich finde.

Digipack
Disks
Digipack

Holt man nun das Digipack aus dem Schuber und öffnet es, so kommen drei hübsche Artworks zum Vorschein. Diese Artworks wurden bereits bei der japanischen Limited Edition für die Schuber verwendet und sind dort auf Volume 1-3 zu sehen. Illustriert wurden sie von Masakazu Katsura, dem Charaktere Designer von Tiger & Bunny. Auf der anderen Seite befinden sich unter den Klarsichthaltern für die Disks ein Bild von Sternbild City in drei Teilen.
Auf der DVD mit den Episoden 1-4 ist Barnaby Brooks Jr. und sein Next zu sehen. Auf der DVD mit den Folgen 5-7 und dem Bonusmaterial findet man Kotetsu T. Kaburagi, ebenfalls mit deinem Next. Dazu natürlich auch der Titel der Serie. Auf der Blu-ray dagegen befindet sich ein weißer Stern auf blauem Hintergrund. Im oberen Teil des Labels befindet sich das Logo von Hero TV, im unteren Bereich das Logo der Serie. Außerdem die Beschriftung „Épisodes 1 à 7 + Bonus“.

Bild und Untertitel

Das Bild der Blu-ray würde ich als gut bezeichnen. Meiner Meinung nach ist es zwar deutlich besser als bei einigen der bisherigen Kazé France Veröffentlichungen, vorallem dafür das es mit Verhältnismäßig wenig Bitrate auskommen muss. Die Farben sind wirklich satt und wirken sehr natürlich. Auch die Konturen sind scharf, die Hintergründe sind sehr detailreich und auch die Charakteranimationen haben mir sehr gut gefallen, wobei man bei einigen der CGI Animationen deutlich erkennt das es sich dabei um Computeranimationen handelt und nicht um die klassische 2D Animation. Generell gefällt mir das Charakterdesign beziehungsweise der Zeichnstil des Animes ziemlich gut. Allerdings gibt es auch einige wenige Elemente bei denen man die ziemlich pixelig aussehen und sich nicht so toll in die Hintergründe einfügen. Und auch diese Blu-ray nicht vor den üblichen Kazé Problemen verschont geblieben. An einigen Stellen sind Artefakte an den Konturen zu erkennen und auch zu Flächenbildung kommt es leider des öfteren. Diese fällt mal mehr mal weninger stark auf, da sie nicht so starke Stufen bildet, sondern eher zu dünnen Farbstufen neigt.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 14178 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Tiger and Bunny Screenshot Tiger and Bunny Screenshot
Tiger and Bunny Screenshot Tiger and Bunny Screenshot

Audio

Die Audioqualität von Tiger & Bunny ist sehr gut. Die Serie kommt mit zwei Tonspuren, einer Japanischen und einer Französischen. Beide sind jeweils im LPCM Format in Stereo mit einer Bitrate von 1,5 MBit. Die Stimmen haben ein sehr gutes Verhältnis zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten und sind immer gut verständlich. Da die Tonspuren durch das LPCM-Verfahren verlustfrei codriert sind, ist der Klang auch bei sehr hoher Lautstärke entsprechend gut. Auch die Synchronsprecher der französischen Fassung finde ich sehr passend gewählt. Besonders gut gefallen mir die Sprecher von Blue Rose, Wild Tiger und Fire Emblem, die übrigens von Sarah Marot(Blue Rose, Biska in Fairy Tale), Martial Le Minoux(Tiger, Professor Layton in Professor Layton und Roy Mustang in FMA) und Jochen Hägele(Fire Emblem, Sôsuke Ajino in Piano Forest und Mage in Brave Story) gesprochen. Alle Sprecher haben meiner Meinung nach eine gute Sprechleistung gebracht und bringen die Rollen überzeugend rüber.

Technische Details:

Französisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit

Menü

Extras

In der ersten Tiger and Bunny Box gibt es einige Extras. In der Box selbst befinden sich drei Hero Card Sammelkarten. Diese gehören zu den Heros aus der Serie und zeigen Wild Tiger, Barneby Brooks Jr. und Blue Rose. Außerdem wurden die ersten drei Monthly Hero Magazine beigelegt. Diese wurden auch den japanischen Limited Edition Blu-rays beigelegt. Auf der DVD selbst findet man ein halbstündiges Making-of zur Serie. Außerdem sind dort das Opening und das Ending nochmal einzeln als Karaoke Video zum Mitsingen zu finden..

Hero Magazine 1-3 Cover
Hero Magazine 1-3 Rückseite
Hero Cards Vorderseite
Hero Cards Rückseite

Fazit

Für Fans der Serie ist die Tiger & Bunny Box sicher eine Überlegung wert. Wer allerdings großen Wert auf perfekte Bildqualität legt, dem würde ich Vorweg vom Kauf der Box abraten. Für alle anderen, die sich mit dem was Kazé bisher an Qualität so geliefert hat, zufrieden geben können, ist die Box bestimmt kein Fehlkauf. Ich selbst hatte vorher kaum Kontakt mit dem Genre Mecha wenig Kontakt und bin generell nicht der größte Fan davon, allerdings finde ich das der Mix der Genre in Tiger&Bunny einen guten Einstieg in das Genre bietet. Außerdem hat mir als Sammler hat die Box selbst natürlich auch wirklich gut gefallen. Die Gestaltung der Box finde ich sehr gelungen, vorallem die Illustrationen vom Mangaka selbst sagen mir sehr zu. Auch die Extras sind wirklich toll, auch wenn die Videos nur auf der DVD vorhanden sind und nicht auf der Blu-ray. Diese Tatsache hat mich allerdings ziemlich enttäuscht! Auch die Bildqualität lässt leider etwas zu wünschen übrig, auch wenn ich sie besser finde, als bei einigen anderen bisherigen Releases von Kazé France. Die Synchro dagegen finde ich wirklich gelungen und sie gefällt mir sehr gut.

[Review] Voyage vers Argatha [BD FR]

Quelle: kaze.fr

Inhaltsangabe

Depuis la disparition de son père Asuna, une jeune écolière, a pris pour habitude de s’isoler dans les collines. Sur la route menant à son refuge secret, elle est attaquée par un monstre gigantesque et sauvée par Shun, un garçon à l’allure héroïque. Avant de disparaître, ce dernier lui a dit venir d’un monde oublié appelé Agartha.
Avec l’aide de l’un de ses professeurs, Asuna va partir à la recherche de cette légendaire terre des dieux où se trouve caché le secret permettant de ramener à la vie des êtres disparus. Mais jusqu’à où sera-t-elle prête à aller pour retrouver l’être qui lui est cher?

Verpackung

Die französische Version von Children Who cases Lost Voices kommt in einer sehr stabilen, nach oben aufklappbaren Pappschachtel, auf der sich das selbe Motiv befindet wie auf der deutschen Blu-rayverpackung. Dieses Motiv ist identisch mit dem japanischen Cover der Amarayhülle des Films.
Ganz oben auf dem Cover ist ein blauer Streifen mit der Aufschrift „Édition Collector“ und „1 Blu-ray / 2 DVD / 1 Manga“. Darunter findet man das französische Logo mit dem Titel „Voyage vers Argatha – Children who chase lost voices“. Dieses Logo unterscheidet sich vom japanischen und deutschen Logo dadurch, dass man ein Sonnensymbol aus dem Film sieht statt der rennenden Asuna. Auf der linken Seite des Covers ist der Text „Le nouveau Film de Makoto Shinkai – 5cm per second, The voices of a distant star“ was übersetzt „Der neue Film von Makoto Shinkai – 5cm per second, The voices of a distant star“ heißt. Im unteren Teil ist das Kazé-Logo zu sehen, daneben die Credits und der Text „Sélection officielle ANNECY 2012“.

Box Vorderseite
Box Rückseite
Disks
Digipack Innen
Digipack Aussen Beilage 1Beilage 2

Wendet man die Box, sieht man oberen Ende den Text „Agartha, terre des dieux et des savoirs oubliés où l’incroyable devient réalité!“. Übersetzt heißt das in etwa „Agartha, das Land der Götter und des vergessenen Wissens, in dem Wunder wahr werden.“. Darunter sind drei Screenshots aus dem Film zu sehen. Dem folgt die Inhaltsangabe zum Film und ein Bild von Asunas kleinem, tierischen Begleiter. Diese Texte und die Screenshots befinden sich in einer Halbkugel, die vom Stil der Sonne aus dem Logo ähnelt. Darunter findet sich dann ein breiter Screenshot aus dem Film und eine blaue Kugel mit dem Text „Révélé par 5cm per second et La Tour au-delà des nauges, Makoto Shinkai est considéré comme l’un des réalisateurs les plus talentueux de la nouvelle génération du cinéma d’animation. À travers ce film d’une grande finesse visuelle, il nous entraîne dans un fabuleux voyage initiatique riche en action et d’une bouleversante émotion!“. Übersetzt heißt das in etwa: „Nach 5cm per second und The Place Promised In Our Early Days offenbarte sich Makoto Shinkai als einer der talentiertesten Regisseure einer neuen Generation von Animationskünstlern. In diesen optischen Meisterwerk nimmt er uns mit auf eine fantastische Reise voller Action und Emotionen!“

Bild und Untertitel

Die Bildqualität der französischen Version ist im Allgemeinen nicht schlecht. Die Konturen sind scharf, jedoch ist das Bild relativ dunkel. Im direkten Vergleich mit der deutschen Version fällt es sogar ziemlich stark auf. Das hat zufolge, dass die Flächenbildung schon direkt zu Beginn des Filmes deutlich zu erkennen ist. Nichtsdestotrotz sind die Farben des Filmes wirklich überwältigten und machen den Film ja auch aus. Artefakte konnte ich beim schauen auf dem Fernseher nicht viele erkennen, allerdings ist auch die Bitrate deutlich niedriger als bei der deutschen Version, was mich überrascht hatte.

Auf der Disk befinden sich insgesamt 5 Untertitel in drei verschiedenen Sprachen. Es gibt Italienisch, Französisch und Niederländisch. Jeweils einer der italienischen und einer der französischen Untertitel beinhaltet nur die Übersetzung der japanischen Schriftzeichen. Bei der anderen gibts dann das Untertitelkomplettpaket mit Dialogen und Schriftzeichen. Die Stichprobe die ich mit den französischen Untertiteln gesehen hab war sehr gut getimt. Die Schrift ist weiß mit schwarzer Outline und gut zu lesen. Allerdings wurden die Dialoge aus den Nebengesprächen wohl nicht übersetzt.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 11197 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Voyage vers Agartha Screenshot Voyage vers Agartha Screenshot
Voyage vers Agartha Screenshot Voyage vers Agartha Screenshot

Audio

Auf der Disk befinden sich insgesamt drei Tonspuren. Natürlich eine Japanische und eine Französische. Außerdem gibt es noch eine Italienische, aber dazu später mehr. Die drei Tonsuren sind als DTS-HD Master Audio 5.1 auf der Disk und haben einen wunderbaren Klang. Das Lautstärkeverhältnis zwischen den Stimmen und der Hintergrundmusik beziehungsweise den Soundeffekten ist gut. Wie vom DTS-HD MA Audioformat bekannt ist hat der Ton auch bei sehr lauter Lautstärke ohne Fehler. Auch die französischen Sprecher finde ich sehr passend gewählt und die Synchro gefällt mir allgemein auch sehr gut.

Dann ist da noch der italienische Dub. Dieser wurde ebenfalls vom Studio Wantake angefertigt, dem Studio das auch für die französische Dub verantwortlich war. Das hat dem nach auch zur Folge, dass es sich bei den Sprechern für den italienischen Dub ebenfalls um Franzosen handelt. Das hört man vor allem in der Aussprache. Das Problem dabei ist, dass die Sprecher einen französischen Akzent haben und sich das im Italienischen ziemlich seltsam anhört. Wie man sich vorstellen kann waren die italienischen Käufer darüber ziemlich aufgebracht.

Technische Details:

Französisch DTS-HD MA 5.1 3895 kbps 48 kHz / 24-bit
Italienisch DTS-HD MA 5.1 3827 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD MA 5.1 3935 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü

Extras

Auf der Disk befindet sich Making-of des Films. Außerdem ein Video das sich Les Films de Makoto Shinkai (dt. Die Filme von Makoto Shinkai) dort wird über die Filme berichtet die Makoto Shinkai bisher produziert hat. Unter anderem sind dort Ausschnitte aus Sie und ihre Katze, Voices of a Distant Star, The Place Promised In Our Early Days, 5 Centimeters per Second und Children Who Chase Lost Voices. und zu guter Letzt noch das Ending „Hello Goodbye and Hello“ mit einigen Szenen aus dem Film als Video. Auf der Bonus-DVD ist noch ein Interview mit den Synchronsprechern der japanischen Fassung zu sehen und zwei Trailer zum Film.

In der Box selbst gibt es dann noch den ersten Band von Les enfants d’Argatha, dem Manga zum Film. Dieser hat einen speziellen Umschlag bekommen für die Box. Außerdem gibt es noch ein tolles Artbook in dem viele Skizzen und Informationen zum Film zu finden sind.

Manga Umschlag
Manga
Booklet
Booklet
Booklet

Fazit

Was soll ich sagen. Wie in meiner Review zur deutschen Box ja bereits stand, bin ich vom Film selbst absolut begeistert gewesen. Nicht umsonst wurde er ausgewählt und auf vielen Film Festivals gezeigt. Die Box selbst hat mein Sammlerherz höher Schlagen lassen. Die Box selbst ist mega toll gestaltet und sieht einfach klasse aus. Und auch die Extras sind natürlich nicht von schlechten Eltern. Ich persönlich bin absolut glücklich mit der Box und kann sie anderen Sammlern nur empfehlen!

Französisch Deutsch