Schlagwort-Archiv: Italienische Fassung

[Review] Lupin the 3rd – La lampada di Aladino [BD IT]

Inhaltsangabe

Lupin si impossessa della leggendaria lampada di Aladino e scopre che contiene davvero un genio!
Scoccano le 7 di sera, Lupin si ritrova a Singapore e questo è tutto ciò che ricorda; per venire a capo del mistero della lampada dovrà farsi strada fra le forze del colonnello Garlic. Ma ogni volta che l’orologio batte le 7 la sua memoria viene cancellata!

Come farà Lupin a ricomporre il puzzle quando non riesce neanche a ricordare cosa sta facendo?

Verpackung

La lampada di Aladino kommt in einer normalen, blauen Amarayhülle aus Italien zu uns nach Hause. Auf dem Frontcover sieht man deinen Stand auf dem die Wunderlampe eingegraben ist und Lupin zusammen mit der hübschen Drew. Im Hintergrund ist ein Sonnenuntergang zu sehen. Das Cover ähnelt dem Japanischen, dort sind ebenfalls Lupin und Drew zu sehen, allerdings im Hintergrund die Wüste und die anderen Charaktere des Films zu sehen.

Amaray und Disk

Auf der Rückseite sind neben der Inhaltsangabe gibt es auch ein paar Screenshots zu sehen und natürlich auch die Informationen zur Disk. Leider sind die Angaben zur Blu-ray nicht korrekt angegeben. Der Hauptfilm hat beispielsweise 1080i und 25fps, laut Angabe der Hülle sollten es 1080p und 24fps sein.

Bild und Untertitel

Das Bild hat bei dieser Blu-ray leider eine sehr durchwachsene Qualität. Erstmal das positive: Die Farben sind sehr satt und wirken am TV natürlich. Die Farbflächen haben durchgehend die gleichen Farben und es gibt kein Rauschen im Bild. Leider wars das auch schon mit den guten Sachen, denn von Beginn an fällt das Bild eher negativ auf. Zum einen wären da die Konturen, die sehr verpixelt und teilweise schlecht skaliert wirken, zum anderen wäre da, bedingt durch die recht niedrige Bitrate, die Flächenbildung die vor allem in den Nachtszenen oft zu sehen sind. Leider weiß ich nicht in welcher Auflösung dieses TV-Special produziert wurde, allerdings vermute ich, dass es mindestens eine Auflösung von 720 Pixeln Höhe waren, da trotz dieser Mängel im Hintergrund viele Details zu erkennen sind.

An Untertiteln gibt es nur eine Spur auf der Disk. Dieser Untertitel enthält die Übersetzungen der Dialoge, leider keine Übersetzung der Schilder. Der Untertitel ist gut getimed und auch gut lesbar mit er weißen Schrift und der schwarzen Outline. Leider ist der Untertitel nicht über das Menü Einzeln wählbar, sondern kann nur mit der japanischen Tonspur und der italienischen 5.1 Tonspur gewählt werden. Warum genau man den Untertitel mit der italienischen LPCM nicht anschauen kann steht als Frage somit einfach mal im Raum.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 14266 kbps 1080i / 25 fps / 16:9 / High Profile 4.1
LScreen1 LScreen2 LScreen3
LScreen4 LScreen5 LScreen6

Audio

Der Film wird uns mit drei Tonspuren geliefert, Zwei Italienische und eine Japanische. Die japanische und eine der italienischen Tonspuren sind in LPCM auf der Disk vorhanden, die andere italienische Tonspur gibts in Dolby Digital 5.1. Der Ton hört sich gut an, auch bei höher Lautstärke, allerdings finde ich es trotzdem schade, dass man bei der 5.1 Tonspur nicht DTS-HD MA sondern nur das einfache DD benutzt hat.

Technische Details:

Italienisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz
Japanisch Dolby Digital Audio 5.1 448 kbps 48 kHz
Japanisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz

Menü

Extras

Leider gibt es bei dieser Blu-ray keine erwähnenswerten Extras. Auf der Disk selbst befinden sich lediglich Trailer und Infos zum Yamato Store und der Homepage. Und um noch eins drauf zusetzen ist das einzige was man annähernd als ein Extra bezeichnen könnte ziemlich langweilig und simple gestaltet. Dabei handelt es sich um Infos zu den Charaktere. Man sieht nacheinander jeweils ein Bild und einen kleinen Text.

Extras Extras

Fazit

Ich bin ziemlich überrascht! Ich hätte nicht gedacht das es mal eine Veröffentlichung gibt, bei der ich sag das es sich nicht wirklich lohnt sie sich zuzulegen, aber leider ist es mit Lupin the 3rd – La lampada di Aladino jetzt soweit. Die Bildqualität lässt an vielen Stellen zu wünschen übrig und die Extras, die für mich keine richtigen Extras sind haben mich wirklich enttäuscht. Wenn einem die Bildqualität nicht all zu wichtig ist bzw. man nicht all zu hohe Erwartungen hat, dann lohnt es sich für Fans der Serie die die TV-Specials haben wollen sicher sie zu kaufen. Aber gerade bei einer Kultserie wie Lupin hätte ich ehrlich gesagt viel mehr erwartet. Glücklicherweise war die Disk wirklich günstig und somit kein soo mega großer Verlust.

[Review] Ano Hana Vol.1 [BD IT]

Inhaltsangabe

In una solitaria giornata d’estate davanti a Jinta Yadomi compare l’inaspettata figura dell’amica d’infanzia Meiko Honma, soprannominata „Menma“. Sconcertato da quella presenza, Jinta si trova costretto a esaudire il desiderio di un fantasma…

Verpackung

Die erste Ano Hana Blu-ray kommt in einer normalen dicken Amarayhülle. Auf dem Cover sind die gleichen Motive zu sehen, wie die der ersten japanischen Box, natürlich mit dem italienischen Titel. Auf der Rückseite sind eine kurze Inhaltsangabe zur Serie zu finden, sowie die Liste der fünf Episoden die auf der Disk vorhanden sind. Außerdem gibt es eine Liste mit den Synchronsprechern der Hauptcharaktere, eine Liste mit den Leute die an der Disk beteiligt waren und wie üblich die Details zur Disk selbst.

 AHITVol1Amaray1  AHITVol1Amaray2  AHITVol1Disk

Öffnet man die Hülle, so sieht man neben der Disk, die das selbe Motiv wie die japanische hat, auch einen Hintergrund wie man ihn auch schon in der japanischen Box findet.

Bild und Untertitel

Das Bild ist hervorragend. Die Konturen sind scharf, die Farben super satt und sehen sehr natürlich aus. Artefakte oder ähnliches finden sich hier weder bei langsamen noch bei belebteren Szene, und auch Übergänge zwischen hell und dunkel sehen, wie auch schon bei Madoka, sehr gut aus und bilden keine Flächen, wie man es aus einheimischen Blu-rayproduktionen öfters kennt.

Auch bei dieser Serie wurde es wieder so gehandhabt, dass Dynit die Credits als Hardsubs in Opening und Ending gepackt hat. Es wurde eine Schrift gewählt, die gut zur Serie passt und das Ganze macht einen soliden Eindruck.

Aber auch die Schilder in den Episoden und die Dialoge der Charaktere wurden übersetzt. Diese Übersetzungen finden sich allerdings in zwei Untertitelspuren wieder. Zum einen eine Spur in der Dialog- und Schildübersetzungen zu lesen sind und eine Spur in der bloss die Schilder übersetzt sind. Die Untertitel sind gut getimed und gut zu lesen. Für Schilder wurde eine gelbe Schriftfarbe gewählt und für Dialoge weiß.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 34981 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
AHScreen1 AHScreen2
AHScreen3 AHScreen4

Audio

Insgesamt befinden sich zwei Tonspuren auf der der Disk. Beide Tonspuren sind als DTS-HD MA 2.0 vorhanden, jeweils eine Italienische und eine Japanische. Der Klang der Tonspuren ist sehr gut, und wie man es vom DTS-HD MA Standard gewohnt ist auch bei hoch aufgedrehten Boxen ohne Fehler.

Die Synchronsprecher der italienschen Fassung sind auch gut gewählt und alle relativ passend. Auch ihre Leistung ist auf jeden Fall gut, auch wenn man es an der ein oder anderen Stelle noch ein wenig Überzeugender hätte rüber bringen können.

Technische Details:

Italienisch DTS-HD MA 2.0 1841 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD MA 2.0 1421 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü

Extras

Bei den Extras hat sich Dynit diesmal nicht Lumpen lassen. Zuerst einmal das Extra das in der Hülle beigelegt war. Hier haben wir ein 12-seitiges Booklet. Auf den ersten Seiten sind Inhaltsangaben zu den einzelnen Folgen und die Songtexte zu drei der Ano Hana Lieder. Auf den Mittel- und Endseite sind Cover der anderen japanischen Boxen zu sehen. Außerdem ein paar Skizzen der Charaktere selbst. Das Booklet hält sich bei der Gestaltung sehr an die japanische Beilage.

 AHBooklet1  AHBooklet3
 AHBooklet6  AHBooklet2

Auf der Disk selbst befinden sich jeweils das Opening und Ending ohne Credits, mit Untertiteln in Italienisch und japanisch in Romanji. Außerdem wurden noch die Web Previews zu den Folgen 2-6 auf die Disk gepackt, verschiedene TV-Spots und Trailer auf Japanisch und Italienisch. Versteckt befinden sich auch noch die kleinen Comicbilder in den Menüs, die z.B. auf der japanischen Verpackung befinden.

Fazit

Dynit hat bei dieser Veröffentlichung wieder alles richtig gemacht. Die Serie selbst ist einfach klasse, und die italienische Fassung macht wirklich Freude anzuschaun. Die Extras sind cool und die Qualität stimmt einfach an allen Ecken und Enden. Letztlich wären ein paar kleine zusätzliche Extras wie die aus Japan in Form einer CD oder dem Storyboard echt cool gewesen, ABER für einen Preis von knapp 20 Euro liefert Dynit einem eine, ich möchte sagen, fast perfekte Veröffentlichung. Ich würde also jedem Fan der Serie diese Blu-ray sehr ans Herz legen, wenn man den gerne die Serie zu Hause haben möchte.

[Review] Puella Magi Madoka Magica Limited Fanbox Vol.3 [BD IT]

So meine lieben Leser,

dir dritte und somit auch letzte Box von Puella Magi Madoka Magica ist nun in Italien erschienen und liegt (zu meiner Schande) auch schon knapp ne Woche bei mir zu Hause rum und ich habs bisher einfach nicht fertig gebracht was zu schreiben. Nachdem nach ein wenig Bedenkzeit habe ich nun beschlossen diesmal keine Review oder FastView zu schreiben, da sich Qualitativ nichts geändert hat und alles wichtige dazu schon in den letzten zwei Reviews steht. Allerdings will ich euch natürlich keines Falls die Bilder der Box vorenthalten und euch trotzdem etwas über die Extras erzählen.

Box
MM3Verpackung
MM3DatenblattWie auch schon bei den Boxen zuvor, befinden sich natürlich auch wieder auf dieser die Motive der japanischen Cover. Die Themenfarbe ist diesmal Lila, was zu Homura Akemi passt, deren Petitfigur auch in der Sammelbox enthalten ist. Wie auch schon bei den anderen Boxen zuvor, zieht sich diese Farbe durch die komplette Box, sei es die Verpackung oder das Menü.Übrigens wurde in der limitierten Box aus den USA statt Blau, welche ja die Farbe von Sayaka Miki ist, Gelb, also die Farbe von Mami Tomoe, benutzt.

MM3Petit

MM3Extras

Und hier sind nun die Extras. Ganz oben könnt ihr die Packung sehen, die jeder Box beigelegt war. Auf der oberen Seite ist zu lesen, dass es sich beim Inhalt um die Figur von Homura handelt.

MM3BookletAuch diesmal war wieder ein Booklet beigelegt. Zum einen befinden sich im hinteren Teil, dem sogenannten „Buch der Hexen“, Informationen zu den in den Folgen vorkommenden Hexen. Wie bisher gibt es natürlich auch diesmal wieder die italienische Übersetzung der japanischen Booklets mit den 4 Panelstrips und den Entwurfzeichnungen der Charaktere. Außerdem befindet sich in der Box ebenfalls wieder eine Sammelkarte, dieses Mal mit dem letzten Motiv der Blu-rays. Auf der Disk selbst befinden sich neben dem speziellen Ending der 9ten Folge auch noch TV Werbespots aus Japan. Leider gibts auch auf dieser Box keine Audiokommentare der japanischen Sprecherinnen zu hören.

Fazit

Kommen wir nun zum abschließenden Fazit für die Serie und die Boxen. Zur Serie kann man nur sagen, kauft sie euch, egal in welcher Sprache, und schaut sie an! Auch wenn man anhand der Verpackung und des Openings vielleicht denken könnte, es handelt sich um eine Serie wie Doremi in der es um kleine, süße Mädels geht, sie ist es nicht, und davon wir man auch ziemlich schnell überzeugt. Außerdem kommt es mehrfach zu interessanten Wendungen, die man so nicht erwartet und es wird nie langweilig.

Zu den Boxen lässt sich nur sagen, es lohnt sich wirklich. Nicht nur, dass sie echt toll aussehen im Schrank, sondern man kriegt zu einem sehr guten Preis wirklich was geboten. Die Qualität des Bildes und des Tons waren außergewöhnlich gut und so wie man sie sich für jede Veröffentlichung wünscht. Natürlich ist die Frage, ob man die Extras wirklich braucht oder will, aber für die die gerne solche tollen Gimmicks haben wollen ist es den Kauf auf jeden Fall wert. Anhand der Bilder könnt ihr euch ja selbst ein Bild davon machen. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich sie mir gleich geholt hab.

Ghiblis Invasion geht weiter!

Wie Universum Anime eben per Facebook bekannt gegeben hat, wird neben „Das wandelnde Schloss“ auch „Die Chroniken von Erdsee“ dieses Jahr noch in Deutschland erscheinen. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass „Mein Nachbar Totoro“, der in Japan diesen Juli auf Blu-ray rauskommt, auch hierzulande auf jeden Fall erscheinen wird. Leider ist nicht sicher, ob dieses oder nächstes Jahr.

Totoro
Erdsee
Wie die Cover aussehen könnten! Nicht offiziell!

Wie es scheint ist Ghibli als weiter auf dem Vormarsch nach Europa. Wie ich euch gestern ja bereits berichtet hatte, erscheinen sieben der Filme bereits im Mai in Spanien, in Italien wird ab Juni „Die Chroniken von Erdsee“ unter dem Titel „I Racconti di Terramare“ verkauft, in Großbritanien, ebenfalls ab Juni, „Das wandelnde Schloss“ und ebenfalls „Die Chroniken von Erdsee“ und zu guter letzt im Juli „From Up on Poppy Hill“ in Frankreich.

Hier ist eine kleine Releaseliste für euch, damit ihr den Überblick behalten könnt:

Titel Land VÖ-Datum
El Castillo Ambulante (dt. Das wandelnde Schloss) Spanien 2. Mai 2012
Susurros del Corazón (dt. Die Stimme des Herzens) Spanien 2. Mai 2012
Cuentos de Terramar (dt. Die Chroniken von Erdsee) Spanien 2. Mai 2012
Ponyo en el Acantilado (dt. Ponyo – Das große Abenteuer am Meer) Spanien 2. Mai 2012
El Castillo en el Cielo (dt. Das Schloss im Himmel) Spanien 2. Mai 2012
Nausicaä del Valle del Viento (dt. Nausicaä aus dem Tal der Winde) Spanien 2. Mai 2012
Arrietty y el mundo de los diminutos (dt. Arrietty – Die wundersame Welt der Borger) Spanien 2. Mai 2012
Das wandelnde Schloss Deutschland 18. Mai 2012
I Racconti Di Terramare (dt. Die Chroniken von Erdsee) Italien 20. Juni 2012
From Up On Poppy Hill Japan 20. Juni 2012
Howl’s Moving Castle (dt. Das wandelnde Schloss) Großbritannien 25. Juni 2012
Tales From Earthsea (dt. Die Chroniken von Erdsee) Großbritannien 25. Juni 2012
La colline aux coquelicots (OT: From Up on Poppy Hill) Frankreich 4. Juli 2012
Le château ambulant (dt. Das wandelnde Schloss) Frankreich 4. Juli 2012
Les contes de terremer (dt. Die Chroniken von Erdsee) Frankreich 4. Juli 2012
Tonari No Totoro (dt. Mein Nachbar Totoro) Japan 18. Juli 2012
Hotaru no Haka (dt. Die letzten Glühwürmchen) Japan 18. Juli 2012
Die Chroniken von Erdsee Deutschland ~Dezember ’12
Mein Nachbar Totoro Deutschland

[Review] Puella Magi Madoka Magica Limited Fanbox Vol.2 [BD IT]

Verpackung

Die zweite Puella Magi Madoka Magica Fanbox aus Italien kommt, wie schon die erste, in einer stabilen Pappbox. Wie schon bei der letzten, befinden sich auch hier auf Vorder- und Rückseite die Motive der japanischen Blu-rays, sowie auch das Logo und darunter in kleiner Schrift die Texte „Limited Fan Edition – Blu-ray + DVD + CD + Figure + Booklet + Card“. Auch hier findet man, solange die Box im ungeöffneten Zustand ist, auf der Rückseite ein Informationsblatt zur Box selbst.

Box

Auch diese Box ist im innern aufgebaut wie die Erste. Öffnet man sie, so findet man den Soundtrack, die Blu-ray in Amarayhülle, die DVD in einer weißen Standardhülle, das Booklet, eine Sammelkarte und eine weitere Pappbox. Wie man jetzt schon richtig vermutet, so hat man hier auch hier wieder die japanischen Covermotive verwendet und für Blu-ray wie auch für die DVD ein Wendecover gemacht. Das Motiv des Soundtracks, das natürlich perfekt zum Letzten passt, kommt wieder aus der Serie selbst.

Amarays

Dreht man die Blu-rayhülle bzw. die DVD-Hülle um, so finden man kurze Texte zu den Episoden die sich auf der Disk befinden. Außerdem sind acht Screenshots, Informationen zum Cast, Informationen zu den an den Disks Beteiligen und natürlich auch die Spezifikationen zur Blu-ray/DVD. Auf den Disks selbst sind auch diesmal wieder zwei der Hauptcharaktere zu sehen. Alles in allem ist auch dieses Release eine runde Sache und reiht sich perfekt in die Sammlung ein.

Bild und Untertitel

Die Bildqualität ist wie schon bei der ersten Box wieder absolut unglaublich. Farben satt und keine erkennbaren Artefakte, wie man sichs nicht anders wünschen könnte! Die Konturen sind auch bei aktionreichen Szenen scharf, und davon gibt es einige. Die Qualität ist auch diesmal wieder unvergleichlich und keine Blu-ray die ich bisher hatte hat diese Bezeichnung verdient. Auch dieses Mal war es wieder eine Freude für die Augen diese Serie zu sehen.

In Opening und Ending wurden auch diesmal die Credits auf Italienisch übersetzt als Hardsubs eingefügt. Hier wurde die selbe Schriftverwendet wie beim letzten Mal!

Technische Details:

MPEG4 AVC Video 36960 kbps 1080p / 23,976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Madoka Magica Screenshot Madoka Magica Screenshot
Madoka Magica Screenshot Madoka Magica Screenshot

Audio

Der Ton ist auch diesmal sehr gut. Auf der Disk befinden sich insgesamt drei Tonspuren. Eine Italienische DTS-HD Master Audio 5.1, diese ist übrigens exklusiv auf der Disk enthalten, eine Italienische DTS-HD Master Audio 2.0 und eine Japanische ebenfalls als DTS-HD Master Audio 2.0. Da ich leider über keine 5.1 Anlage verfüge bleibt mir der Genuss dieser Tonspur erst mal verwehrt, allerdings finde ich es sehr gut das man überhaupt eine solche exklusive Tonspur drauf gepackt hat. Die 2.0 Tonspuren sind wieder sehr gut. Die Stimmen der Charaktere sind immer sehr gut zu hören und haben genau die richtige Lautstärke im Gegensatz zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten. Und auch in sehr lauter Lautstärke hört sich der Ton immer sehr gut an.

Technische Details:

Italienisch DTS-HD MA 5.1 2624 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch DTS-HD MA 2.0 1135 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch DTS-HD MA 2.0 1111 kbps 48 kHz / 16-bit

Menü

Extras

Von den Extras bin ich diesmal leider ein wenig Enttäuscht. Wie auch beim letzten Mal gibt es wieder ein dickes Booklet, eine Sammelkarte, eine Sammelfigur und einen tollen Soundtrack. Daran gibt es nichts auszusetzen und die Sachen sind wie erwartet auch toll gestaltet.

Extras

Auch diesmal gibt es wieder das sogenannte „Buch der Hexen“, in dem sich Informationen zu den Hexen in der Serie befinden. Und natürlich wieder die Übersetzung der japanischen Booklets.

Booklet

Kommen wir aber nun zu dem etwas enttäuschenden Extras der Disk. Hier befinden sich diesmal, im Gegensetz zum letzten Mal, nur das Opening und das Ending zum einzeln Anhören. Und dann noch nicht mal Textless wie beim letzten Mal, sondern einfach nur die normale japanische Version. Da es ja zum Beispiel in Japan noch die Audiokommentare der Sprecher gibt, hatte ich gehofft, dass diese bei der zweiten Box vorhanden sind.

Fazit

Die zweite Puella Magi Madoka Magica Limited Fan Box aus Italien ist jeden Euro wert den man rein investiert. Wie beim letzten Mal besticht sie wieder mit ihrem tollen Bild, dem guten Ton und den tollen Extras die beigelegt wurden. Auch diesmal kann ich wieder nur jedem Fan (oder denen die es werden wollen) sich die Box zu kaufen.