Schlagwort-Archiv: Hangyaku no Rurūshu

[Review] Code Geass Staffel2 [BD DE]

Inhaltsangabe

Wenn du die absolute Macht beherrschen würdest – würdest du dich wie Gott oder wie der Teufel verhalten?

Am 20. August 2010 zerschmettert das Heilige Britannische Reich die japanischen Streitkräfte und erobert das Land in weniger als einem Monat. Durch die Niederlage verliert Japan seine Unabhängigkeit und wird zur 11. Kolonie der Britannischen Reiches.

Ein Jahr ist seit Zeros Niederlage vergangen. Japan ist noch immer unter der Kontrolle Britannias, in der Kolonie ist Ruhe eingekehrt. Lelouch scheint die vergangenen Ereignisse völlig vergessen zu haben und lebt friedlich mit seinem Bruder Rolo in der Ashford-Akademie. Doch was ist bloß mit Lelouch während seines Kampfes mit Suzaku geschehen? Dieses neue, auf Lügen basierende Leben fällt jedoch in sich zusammen, als die Schwarzen Ritter das gigantische Casino „Babel-Tower“ angreifen und damit Lelouchs Erinnerungen aus den Tiefen seines Bewusstseins wiedererwecken …

Verpackung

Auch die zweite Box der deutschen Fassung von Code Geass kommt wie die Erste in einem stabilen Schuber aus Pappe. Auch hier befinden sich wieder zwei blaue Amarayhüllen und ein Booklet drin. Auf dem Cover der Box ist LeLouch als Zero und hinter im eine Arme von Knightmare Frame zu sehen, dazu der Titel der Serie. Dieses Motiv wurde auch bei der englischen DVD-Fassung von Code Geass aus den USA verwendet. Die Rückseite der Box ist identisch aufgebaut, wie die von Staffel 1. Hier ist jedoch diesmal LeLouch gemeinsam mit Sisi zu sehen, von einem Artwork, dass auf Blu-ray Nummer 1 aus Japan bereits zu sehen war. Die Inhaltsangabe ist hier übrigens nicht identisch mit der der ersten Box, aber auch stimmen wieder alle technischen Angaben. Auf der Box direkt gibt es übrigens kein FSK-Logo, dieses befindet sich lediglich auf der Plastikhülle in der die Box eingeschweißt ist.

Auf den Covern der Amarayhüllen sind diesmal die Artworks von Blu-ray 9, 7, 6 und ein Bild, das auf keiner der japanischen Blu-rays befindet. Auf der Vorderseite jeder Amaray ist außerdem ein FSK-Logo zu finden, jedoch gibt es beide Cover als Wendecover. Jeweils auf der Rückseite der Amaray gibt es nochmals die technischen Informationen zu den Disks. Öffnet man nun die Hüllen, dann kommen die Disks selbst zum Vorschein. Diese haben den selben Look wie die der ersten Staffel, nur wurde hier Violett statt Grau als Farbe verwendet.

CG2Box1 CG2Box2 CG2Disks
 CG2Amaray1  CG2Amaray2

Bild und Untertitel

Das Bild der zweiten Staffel von Code Geass ist, wie das der ersten Box, ebenfalls sehr gut. Auch bei der zweiten Staffel handelt es sich allem Anschein nach auch um einen Upscale, wenn auch, wie bei Staffel 1, um einen Guten. Auch beim Bild dieser Blu-ray sind die Anzeichen die selben wie die bei Staffel 1. An den Konturen ist ab und zu ein leichtes Edge Enchantment zu sehen und die Konturen selbst sind doch auch ziemlich breit. Die Farben sind auch hier satt und haben einen guten Kontrast und Artefakte konnte ich auch hier keine erkennen. Lediglich eine leichte Flächenbildung habe ich diesmal auf dem TV-Bildschrim erkennen. Insgesamt bin ich mit dem Bild der Serie sehr zufrieden, auch wenn ich persönlich eigentlich ein Fan von echtem HD bin. Den Bildfehler in Folge 13 kann ich übrigens bestätigen, es scheint sich um einen Encodierungsfehler zu handeln.

Untertitelmäßig gibt es auch in dieser Box keine besonderen Neuheiten. Zur Verfügung stehen dem Zuschauer Untertitel auf Französisch, Deutsch und Niederländisch. Französisch und Deutsch jeweils als Übersetzung der Schriftzeichen und mit Schriftzeichen und Dialogen, im Niederländischen nur eine Gesamtspur. Die Untertitel sind insgesamt gut getimed und haben wie sosnt auch einen gelben Untertitel mit schwarzer Outline, was gut zu lesen ist.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 15782 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
CG2Screens1 CG2Screens2
CG2Screens3 CG2Screens4

Audio

Insgesamt befinden sich auf den Blu-rays drei Tonspuren mit Sprachfassungen und eine für die Audiokommentare, bei den Folgen die einen bekommen haben. Die Sprachfassungen sind auch in Box 2 glücklicherweise als LPCM 2.0 vorhanden und bieten somit einen verlustfreien Genuss beim anhören. Lediglich die Audiokommentare sind wieder als Dolby Digital 2.0 Tonspuren vorhanden. Wie bei der letzten Box wurde auch hier ein Tonhöhenkorrektur durchgeführt und ich konnte keine Tonfehler in Form von aussetzen oder ähnlichem hören. Bei Staffel 2 fiel mir allerdings stark auf, dass man hier fast komplett darauf verzichtet hat die Laute der Charaktere, ihr Schreien oder andere Geräusche die sie von sich gegeben haben, von den deutschen Sprechern synchronisieren zu lassen. Stattdessen hört man ziemlich oft die japanischen Stimmen, was meiner Meinung nach schon etwas seltsam klingt, da sich die Stimmen schon ziemlich unterscheiden. Außerdem habe ich einen Mischfehler in einer Folge gehört, aber das ist nicht weiter tragisch.

Technische Details:

Japanisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Französisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Deutsch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch Dolby Digital Audio 2.0 320 kbps 48 kHz
(Audiokommentar)

Menü

Extras

Als Extras befinden sich auf den Disks wie bei der letzten Box wieder Audiokommentare. Auf Disk 1 für die Deutschen von Episode 12 und auf Disk 2 von Episode 15, 19 und 25. Über das französische Menü auf Disk 1 sind sechs Picture Dramen und auf Disk 2 sind drei Picture Dramen und vier Audiokommentare zu finden.

Des weiteren ist auch in dieser Box ein fettes Booklet dabei in dem wieder ein Haufen Informationen zur Serie zu finden sind. Dabei sind Beschreibungen zu den einzelnen Episoden, Infos zu den Methoden und Maschinen des britannischen Reichs, Interviews mit dem Staff, Verknüpfungen der Charaktere und vieles mehr.

CG2Booklet1
CG2Booklet2
CG2Booklet3
CG2Booklet4

Fazit

Auch Box zwei hat mich selbst wieder überzeugt und ich kann sie euch nur empfehlen. Leider ist die Bildqualität nicht ganz so gut wie bei der letzten Box, aber darüber kann man bei der insgesamt toll gestalteten Fassung hinweg sehen. Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.

 

Vielen Dank an Kazé für das Rezensionsexemplar!

 

[Review] Code Geass Staffel1 [BD DE]

Inhaltsangabe

Wenn du die absolute Macht beherrschen würdest – würdest du dich wie Gott oder wie der Teufel verhalten?

Am 20. August 2010 zerschmettert das Heilige Britannische Reich die japanischen Streitkräfte und erobert das Land im Handumdrehen.

Durch die Niederlage verliert Japan seine Unabhängigkeit und wird zur 11. Kolonie des Britannischen Reiches. Die Japaner werden von nun an als Elevens bezeichnet, leben eingepfercht in Ghettos und bekommen ihre Grundrechte aberkannt. In dieser weltpolitisch und sozial explosiven Situation schwört der junge Student Lelouch Lamperouge das Britannische Reich zu zerstören. Sein Ziel wird ihm durch das Geass ermöglicht, die Macht der Könige, die ihn befähigt, jedem seinen Willen aufzuzwingen, der seinen Blick kreuzt. Lelouch Lamperouge beginnt eine unglaubliche Schachpartie gegen das Reich, bei der die Elevens, die britannischen Soldaten und die Rebellen, die Figuren darstellen. Doch seine Vergangenheit und seine Ambitionen könnten die Welt ins Verderben führen!

Verpackung

Die deutsche Fassung der Code Geass Blu-ray kommt in einem stabilen Pappschuber, in dem sich zwei Amarayhüllen und ein Buch befinden. Auf der Frontseite der Box sind Lelouch und Suzaku zu sehen und im Hintergrund einer der Knightmare Frames. Dazu das Logo der Serie. Am oberen Rand befindet sich ein blauer Balken mit der Aufschrift High Definition. In unteren, rechten Eck ist das Kazé Logo und ein Hinweis darauf, dass es die komplette erste Staffel ist. Betrachtet man die Seiten, findet man ebenfalls das Logo der Serie, das Kazé Logo und ebenfalls den Hinweis auf die erste Staffel. Auf der Seite ist nochmal Lelouch zu sehen. Auf der Rückseite sind oben drei Screenshots eingefügt, darunter Informationen zur Code Geass Serie selbst. Dem folgt eine Inhaltsangabe, neben der Kallen vor ihrem Knightmare Frame poset. Am unteren Ende sind die technischen Details zu den zwei Disks aufgelistet. Diese sind alle korrekt. Außerdem ist die Info angegeben, welche Extras auf den Disks sind. Die verwendeten Artworks stammen übrigens aus einem der Openings und von den japanischen Covern.

Box Voderseite
Box Rückseite
Disks
Amaray 1
Amaray 2

Holt man die Amarays aus dem Schuber, entdeckt man auch hier tolle gestaltete Cover. Diese sind mit denen der japanischen Blu-rays weitgehend identisch, jedoch wurden sie farblich angepasst. Stellt man beide Amarays mit dem Rücken nebeneinander, ergeben die beiden Teile die am unteren ende zu sehen sind das Geass Symbol. Jeweils auf der Rückseite der Cover befinden sich dann nochmals die technischen Details zur jeweiligen Blu-ray. Diese sind ebenfalls korrekt angegeben. Auf den Labeln der Blu-rays selbst befindet sich jeweils das Geass Symbol, einmal in grau mit weißem Hintergrund und auf der anderen umgekehrt. Außerdem das Logo der Serie, der Hinweis, welche Folgen auf der Disk sind und das Kazé Logo. FSK-Logos sind keine vorhanden.

Bild und Untertitel

Das Bild der Blu-ray ist wie ich finde gut. Auf verschiedenen Seiten hab ich davon gelesen, dass es sich bei der ersten Staffel von Code Geass um einen Upscale handeln soll. Genaue Informationen habe ich bisher keine gefunden. Ein Anzeichen die für einen Upscale spricht sind zum einen das leichte Edge Enchantment das an den Konturen und zum anderen die Konturen selbst, die ziemlich breit sind und weder an Anfang noch Ende unterschiedliche Stärken haben. Etwas schärfer hätte das Bild zwar sein können, aber Fehler wie Flächenbildung oder Artefakte habe ich keine entdeckt. Nichtsdestotrotz sind die Farben satt und haben einen guten Kontrast. Mehr gibt es zum Bild nicht zu sagen.

Untertitel befinden sich, wie bei den deutsch-französischen Kooperationen sonst auch, in drei Sprachen auf den Disks. Es gibt jeweils eine Übersetzung der Schriftzeichen auf Französisch, Deutsch und Niederländisch und Übersetzungen der Dialoge auf Französisch und Deutsch. Außerdem dann zu den Audiokommentaren die fünf verfügbaren auf Deutsch und Französisch plus die vier die nur im Französischen verfügbar sind. Ob das Opening im Untertitel auf Japanisch und Deutsch oder die Übersetzung der Credits vorhanden sind schien mir recht zufällig. Während des Endings wurden die japanischen Sprecher aufgelistet. Die Stellen die ich mir mit Untertitel angesehen haben waren gut getimed und mit dem Kazé-typischen gelben Untertitel gut zu lesen.

Technische Details:
MPEG-4 AVC Video 12989 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Code Geass Screenshot Code Geass Screenshot
Code Geass Screenshot Code Geass Screenshot

Audio

Auf beiden Blu-rays befinden sind insgesamt pro Folge jeweils drei Tonspuren. Es gibt eine deutsche, eine französische und eine japanische Tonspur zur Auswahl, die jeweils im LPCM 2.0 Format vorliegen. Zu meiner Freude wurde hier eine Tonhöhenkorrektur durchgeführt, was das anschaun der 25 Folgen sehr angenehm macht. Tonfehler konnte ich keine hören und das Verhältnis zwischen den Stimmen der Sprecher und der Hintergrundmusik und SFX ist sehr gut. Die Synchro hat mir sehr gut gefallen und die Sprecher wurden meiner Meinung nach passend gewählt. Einige der Laute, die die Sprecher zwischen durch machen, wurden aus dem Japanischen übernommen. Was mir ebenfalls aufgefallen ist ist, dass einige der Charaktere doppelt besetzt wurden. Alles in allem ist die Qualität sehr gut!

Die Audiokommentare sind hingegen im Dolby Digital 2.0 Format auf den Disks enthalten.

Technische Details:

Japanisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Französisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Deutsch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch Dolby Digital Audio 2.0 320 kbps 48 kHz
(Audiokommentar)

Menü

Extras

Beginnen wir bei den Extras die sich auf den Disks befinden. Hier gibt es für die deutschen Käufer insgesamt 5 Audiokommentare der japanischen Synchronsprecher samt Untertitel mit Übersetzungen. Ich hab mal angefangen den ersten Kommentar anzusehen, aber nach knapp 10 Minuten hab ich dann abgebrochen, weil ich es ein wenig langweilig fand, dass sie übers essen geredet haben. Aber Generell finde ichs echt toll, dass man sich diesmal mehr Mühe gemacht hat die Serie beziehungsweise die Box attraktiver zu gestalten. Was ich beim Analysieren dann bemerkt hatte war, dass mehr als die aufgelisteten Episoden zusätzliche Audiotracks beinhalten. Also hab ich nochmal genauer nachgeschaut und dabei bemerkt, dass sich über das französische Menü mehr Kommentare aufrufen lassen. Um genau zu sein sind es vier weitere Kommentare, zu denen es leider nur einen französischen Untertitel gibt. Außerdem gibt es auf Disk 2 noch die Picture Dramen, leider auch nur auf Französisch. Das diese Extras „eigentlich“ nur den Franzosen vorbehalten sind finde ich ziemlich schade.

Ein weiteres Extra das der Box beiliegt ist das dicke Booklet. Auf dem Cover des Booklets ist Lelouch zu sehen, auf der Rückseite C.C. gemeinsam mit Nunnally und einem Knightmare Frame. In diesem Booklet sind Beschreibungen und Zeichungen zu allen Charakteren, außerdem Informationen den einzelnen Episoden und Kommentare dazu. Auch Interviews mit den Verantwortlichen für Drehbuch, Animation und Design der Serie und auch eine Art Tagebuch der Synchronsprecher zu ihrer Zeit als der Charakter. Auch eine Sektion die sich „Professor Lelouchs Unterricht über die Geschichte von Britannien“ nennt und ein Tagebuch von Hausmädchen Sayoko gibt es zu lesen. Zusätzlich gibt es Informationen zu den Waffen, den Verbindungen zwischen den Charakteren und jede Menge Skizzen. Außerdem sind alle Cover der Blu-rays aus Japan jeweils auf einer Doppelseite zu sehen. Ein sehr gelungenes Extra wie ich finde.

Booklet Booklet
Booklet Booklet Booklet

Fazit

Ich selbst bin absolut begeistert von der ersten Box zur Code Geass Serie. Die Bildqualität stimmt und beim Ton wurde diesmal alles richtig gemacht. Auch die Extras haben mich selbst total begeistert und ich hoffe, dass die Veröffentlichungen in Zukunft ebenfalls eine solche Ausstattung bekommen werden. Mit dieser Box hat Kazé sich wirklich Mühe gegeben und zeigt, dass sie es definitiv besser machen können!

 

Vielen Dank an Kazé für das Rezensionsexemplar!