Schlagwort-Archiv: Eden of the East

[Review] Eden of the East – Deutsche Ausgabe

Inhaltsangabe

Wie weit darf man gehen, um sein Land zu retten?

Die junge Saki Morimi gerät auf ihrer Abschlussfahrt in die USA in Schwierigkeiten mit der Polizei, als sie in Washington D.C. versucht, Geldmünzen in dem Brunnen vor dem Weißen Haus zu werfen. Glücklicherweise verlieren die Polizisten bereits wenig später das Interesse an Saki Morimi, als ihnen Akira Takizawa splitternackt von der anderen Straßenseite mit einer Pistole in der Hand zuwinkt. Der mysteriöse Japaner scheint dein Gedächtnis verloren zu haben, schafft es aber dennoch, die Polizisten abzuhängen. Saki Morimi ist verwirrt: warum bekommt Akira Takizawa die Kleidung eines fremden Mannes, warum ist es für ihn spielend leicht, Flugtickets nach Japan für sich und Saki Morimi zu besorgen und was hat es mit seinem eigenartigen Handy auf sich?

Verpackung

Die Eden of the East Blu-rays kommen in einer Digibox zum Käufer nach Hause. Auf der Vorderseite der Box sind der Titel der Serie, Akira Takisava und Saki Morimi zu sehen. Auf der Rückseite der Box findet man zwei Screenshots aus der Serie, eine Liste mit den Episoden, eine Zusammenfassung der Serie und eine Box, in der Infos zum Cast, den Special Features und den Technsichen Detaisl zu finden sind. Positiv ist, dass der FSK Flatschen sich ablösen lässt, schade daran ist nur, dass man nicht eines der japanischen Cover für die deutschen Boxen gewählt hat.

 Schuber Vorderseite  Schuber Rückseite
 Digipack Außen  Digipack Innen

Holt man nun die Mappe aus der Box, sieht man auf der Außenseite zwei Selecoas, Akira und Saki und einen Wegweiser mit den Episodentiteln. Auf der Innenseite findet man das Eden of the East-Team.

Bild

Beim Bild der Eden of the East Blu-ray war ich wirklich zwiegespalten. Einerseits kommt das Bild in echten 1920×1080 Pixeln, zeigt viele Details und natürlich wirkende Farben auf. Leider gibt es auch einige Dinge, die nicht so toll sind am Bild. Allgemein weißt das Bild eine leichte Unschärfe auf und hat ein leichtes Rauschen. Was mich aber am meisten Stört ist, dass es bei einigen Übergängen eine Flächenbildung gibt. Dies zeigt sich vorallem bei bei Szenen, in denen es einen Übergang von Hell nach Dunkel gibt.(siehe Vergleichsbild)

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 18993 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1

Vergleichsbild

Vergleichsbild

Eden of the East Screenshot Eden of the East Screenshot
Eden of the East Screenshot Eden of the East Screenshot

Audio

Die Tonspuren der Blu-ray hört sich sehr gut an. Deutsche und japanische Tonspur kommen in DTS-HD 5.1 und haben einen guten Klang. Da mir leider im keine Dolby Surround Anlange zur Verfügung steht kann ich nicht beurteilen wie viel der 5.1 Tonspur gearbeitet wurde, allerdings lässt sich auch so sagen, dass die Stimmen der Sprecher oft etwas zu leise sind im Gegensatz zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten. Was ich jedoch störender finde ist, dass das Opening und das Ending im Gegensatz zum Rest der Tonspur ziemlich laut sind.

Technische Details:

Deutsch DTS-HD MA 5.1 2296 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch DTS-HD MA 5.1 2343 kbps 48 kHz / 16-bit

Menü und Untertitel

Extras

Als Extras befinden sich in der Digibox Sticker und ein kleines Booklet zur Serie. In diesem Booklet befinden sich einige Informationen zur Eden of the East Serie, wie zum Beispiel eine Beschreibung wie der „sorglose Montag“ abgelaufen ist, und kurze Zusammenfassungen der Episoden. Auf den Disks selbst befinden sich neben untertitelten Interviews mit der Crew der Serie auch das Opening und das Ending der Serie ohne Credits. Als besonderes Extra wurde auch der erste Eden of the East Film „Air Communication“ auf die Scheibe gepackt. Dieser ist eine Zusammenfassung der Serie selbst im Kinoformat.

Booklet und Sticker Booklet

Fazit

Mit Eden of the East holt mich sich eine spannende und ungewöhnliche Serie nach Hause. Die Story hat mich gepackt und durch die vielen unerwarteten Wendungen wird es einem beim Anschaun nie langweilig. Die Box selbst finde ich zwar ein wenig teuer, aber an Extras hat Universum nicht gespart. Es ist zwar schade, dass die Qualität druch den geringen Platz auf der Disk etwas gelitten hat, aber alles in allem lohnt sich der Kauf, da man nicht nur die Serie, sondern auch den ersten Film gleich dazu bekommt!