[Review] High School of the Dead

Inhaltsangabe

Surviving class has a whole new meaning.
A deadly new disease is ravaging the world, wurning the populace into mindless zombies, and the number if infected is skyrocketing by the second. As their fellow classmates and teachers succumb to the infection around them, a small group of students at Fujimi High School are fighting for their lives after surviving the initial outbreak. It is up to Takashi Komuro to unite the group of weary survivors and try to escape the horrors that surround them. In this new world of the liling dead…will they escape

Verpackung

Die zwei Disks kommen in einer dicken Amarayhülle. Das Cover ist das Selbe, dass man von der deutschen DVD Box kennt. Dreht man die Hülle um, sieht man ein Bild von Rei Miyamoto, dazu die Inhaltsangabe, ein paar Screenshots und die technischen Daten und andere Infos.

Amaray Vorderseite
Amaray Innen
Amaray Rückseite
Disks

Öffnet man die Hülle, so kommen die zwei Disks zum Vorschein. Auf der Innenseite sieht man ebenfalls ein Bild von Rei Miyamoto, das Logo und eine Liste mit den Episoden die sich auf den beiden Disks befinden. Alles in allem also nichts außergewöhnliches.

Bild und Untertitel

Das Bild von High School of the Dead ist wirklich gut. Die Farben strahlen und allgemein ist alles sehr detailliert. Die Konturen sind auch in Actionszenen immer scharf, allerdings lassen sich ab und an kleine Artefakte entdecken wenn man genau hinschaut. Leider ist es auch bei dieser Blu-ray so, das es wieder bei starkem Kontrast zwischen hell und dunkel zu Flächenbildung. Das liegt meiner Meinung nach hauptsächlich daran, dass oft ein „aufweichendes“ Licht verwendet wird, wie man es am Beispiel der Badeszenen gut erkennen kann.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 20764 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
HOTD Screenshot HOTD Screenshot
HOTD Screenshot HOTD Screenshot

Audio

An den Tonspuren der Blu-ray ist wenig zu bemängeln. Die Stimmen sind sehr gut verstehen und waren weder zu laut noch zu leise im Gegensatz zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten. Das einzige was ich als etwas störend empfunden hab ist, dass das Ending etwas lauter war als der Rest der Tonspur zuvor.

Technische Details:

Englisch DTS-HD MA 5.1 3885 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD MA 2.0 2085 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü und Untertitel

Extras

Die Extras bekommen bei diesen Blu-rays nur einen Punkt, da es auf Disk eins garkeine Extras gibt und auf Disk zwei gibt es leider nur ein Textless Opening und ein Textless Ending. Beim Ending handelt es sich um das der letzten Episode.

Fazit

Da die DVDs bei uns so wahnsinnig teuer sind, lohnt es sich auf jeden Fall die Blu-ray aus Großbritannien zu holen. Die deutsche Synchrofassung hab ich leider nur ausschnittweise gehört, war damals aber der Meinung, dass man da nicht viel verpasst. Das wichtigste ist auf den Blurays vorhanden, daher kann man bei dem Preis nicht schimpfen, auch wenn ich mir ein paar mehr Extras gewünscht hätte. Alles in allen stimmt aber das Preis-Leistungsverhältnis.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *