FLCL Blu-ray für Deutschland

FLCLBD

Wie ich eben auf Twitter gelesen habe, ist in Deutschland eine FLCL Blu-ray bei Nipponart erschienen und in deren Shop für knapp 35 Euro erhältlich.

Wie ich dann über ein Telefonat erfahren habe, handelt es sich bei dieser Blu-ray Fassung, wie ich es nicht anders erwartet hatte, um die selbe, die auch schon in Frankreich verkauft wurde, nur eben mit deutschem Ton, der übrigens in DTS-HD MA vorhanden sein wird.

An sich könnte man sich über diese Veröffentlichung ja freuen, wenn da nicht die kleine Tatsache wäre, dass selbst in Japan die Qualität aufgrund eines Upscales nur eher mäßig ist. Somit kann man davon ausgehen, dass es bei uns nicht besser sein wird und das es auch völlig ausreicht, wenn man sich die DVD Fassung zulegt.

Hier sind mal noch ein paar Screenshots der japanischen und englischen Fassung, damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt.

FLCL Japanischer Screenshot

jap. Screenshot

FLCL Japanischer Screenshot

jap. Screenshot

FLCL Japanischer Screenshot

jap. Screenshot

FLCL Ameriakischer Screenshot

US Screenshot

2 Gedanken zu „FLCL Blu-ray für Deutschland

  1. dertyp

    „und das es auch völlig ausreicht, wenn man sich die DVD Fassung zulegt.“

    jein. ohne bewegung ist der unterschied zur DVD wirklich noch marginaler, als ich erwartet hatte:
    http://derblogohnenamen.files.wordpress.com/2012/06/flspv1.png
    http://derblogohnenamen.files.wordpress.com/2012/06/flspv2.png

    aber ich schätze mal, die bluray dürfte zumindest progressives bild haben? also in bewegung deutlich besser aussehen als:
    https://derblogohnenamen.files.wordpress.com/2012/06/flspv3.png

    also wer die serie noch nicht hat, kann sich die bluray durchaus zulegen, da kaum teurer als die drei einzel DVDs und vermutlich mangels hochaufgelöster vorlage eh nicht besseres nachkommen wird. ersetzen werde ich meine DVDs aber vermutlich doch nicht…

    Antworten
  2. Darkexy

    Du hast damit nicht ganz unrecht, was die Halbbilder betrifft. Allerdings sollte man solche Bilder bei ner anständigen Abspielsoftware bzw. einem guten Abspielgerät gar nicht sehen, da diese einen Deinterlacer haben der das Bild wieder umwandelt. Wenn man natürlich z.B. mit VLC ohne Deinterlacer schaut, dann kann sowas bei rauskommen, aber das lässt sich ja konfigurieren.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *