[Review] Magi – The Labyrinth of Magic Vol.1 [BD DE]

Inhaltsangabe

Willkommen im Orient – verführerische Düfte liegen in der Luft, betörende Musik schwebt durch die Gassen und zauberhafte Gestalten bevölkern die Oasen. Inmitten des geschäftigen Treibens der Wüstenstadt Qishan trifft der kleine und sehr hungrige Aladin auf Ali Baba, dessen Ziel es ist, einen „Dungeon“ zu bezwingen. Diese mysteriösen Türme verheißen Macht und Reichtum für jeden, der sie erobert, doch denen, die scheitern, droht der Tod. Ali Baba und Aladin werden Freunde und beschließen, sich dem Labyrinth gemeinsam zu stellen. Nur gut, dass Aladin über besondere Kräfte verfügt: Mithilfe seiner magischen Flöte kann er den kopflosen Dschinn Ugo beschwören. Dennoch beginnt am Tor zum Dungeon ein gefährliches Abenteuer, das die beiden Freunde schon bald wieder entzweit … Sesam, öffne dich – tritt ein in eine Oase voller Magie und Fantasie!

Verpackung

Wie einige der anderen Serien die Kazé bereits veröffentlicht hat, kommt auch Magi in einem Schuber mit Digipack. Nehmen wir uns zuerst den Schuber zur Hand. Darauf zu sehend sind Ali Baba und Aladdin, die beiden Hauptcharaktere der Serie. Hier entschied man sich das selbe Covermotiv wie in Japan zu verwenden. Mittig am unteren Rand wurde das Logo platziert. Daneben eine 1 für die erste Volume. Ob es sich bei diesem Logo um ein internationales Logo handelt, kann ich leider nicht sagen. Im Internet hab ich es sonst nirgendwo gefunden, deshalb geh ich davon aus, dass es sich um ein eigenes von Kazé handelt. Mit Sicherheit kann ich es allerdings nicht sagen. Am oberen Rand findet man den typischen „High Definition“-Balken, der auch bei anderen Veröffentlichungen zu finden ist. Der FSK-Flatschen ist übrigens kein Problem. dieser befindet sich auf der Plastikverpackung und ist nach dem Öffnen verschwunden. Die Rückseite des Schubers teilt sich in drei Bereiche. Im oberen Abschnitt wurden 6 Bilder auf der Serie platziert, darunter in einer Box die Inhaltsangabe zur Serie und abgeschlossen wird das Ganze wie immer von den technischen Details zur Disk und dem Inhalt.

MVol1Schuber1 MVol1Schuber2

Entnimmt man dem Schuber nun das Digipack, dann sieht man auf der Außenseite des Digipacks ein tolles Artwork. Auf der rechten Seite sind Aladdin, Ali Baba und Morgiana zu sehen, wie sie einen Weg entlang gehen. Auf der linken Seite findet man Hakuei Ren und ihren Begleiter Seisyun Ri aus dem Kou Königreich. Dieses Artwork wurde übrigens für die Verpackung der zweiten Blu-ray in Japan verwendet. Hier findet sich ebenfalls ein FSK-Flatschen, der sich leider nicht entfernen lässt. Allerdings fällt er an seiner Position nicht all zu sehr auf. Schlägt man das Digipack auf, findet man dort neben der Blu-ray auch zwei der Extras der Box. Die Disk ist in einer transparenten Plastikhalterung befestigt. Dahinter befindet sich das magische Symbol, dass in der Serie eine größere Rolle zu spielen scheint. Darum herum fliegen die weißen Rukh die Magi begleiten. Auf der Disk selbst wurde ein Bild von Magi auf einem hellen Hintergrund verwendet. Außerdem steht dort nochmal der Titel der Serie und die vorhandenen Episoden. Auf der anderen Seite findet man eine Fach, in dem die Extras sicher verstaut werden können. Das finde ich sehr gut, da ich die Sachen immer ungerne lose in der Box rumfahren hab.

MVol1Digipack1 MVol1Disk MVol1Digipack2

Die Aufmachung dieser Box gefällt mir insgesamt um einiges besser als bei vergleichbaren Releases von Kazé wie Blue Exorcist. Der Schuber macht einen stabileren Eindruck ist knapp 1.5-mal so breit wie die anderen Schuber bisher. Durch den weiteren Platz muss insgesamt weniger gequetscht werden und man brauch keine Angst zu haben, dass man das Digipack nicht wieder in den Schuber zurück geschoben bekommt oder das man es mit Gewalt rausholen muss. Wenn es nach mir ginge dürfte man diese Maße gerne weiter nutzen.

Bild und Untertitel

Das Bild der ersten Magi Blu-ray ist besser als ich es erwartet hatte. Es handelt sich bei dieser Blu-ray um eine BD50 auf der sich 7 Episoden befindet. Zum großen Vorteil für das Bild wurde ein digitales Rauschen hinzugefügt, dass die Übergange etwas sauberer Aussehen lässt und etwas hilft der Flächenbildung vorzubeugen. Komplett verschwunden ist sie allerdings nicht. Artefakte konnte ich beim Anschauen am Fernseher keine entdecken. Anhand der Schärfe der Konturen und der Details und Schärfe der Hintergründe würde ich sagen, dass es sich bei der Produktionsauflösung um 720p handelt, die dann auf 1080p skaliert wurde. Die Farben hab ich beim Ansehen als natürlich empfunden und auch den Kontrast fand ich in Ordnung. Auch aus technischer Sicht würde ich sagen, dass man das Beste aus dem gemacht hat, was zur Verfügung stand. Die Disk wurde komplett ausgenutzt und das lässt sich sehen. Die Untertitel kommen wie sonst auch mit gelber Schriftfarbe und schwarzer Outline. Allgemein finde ich sie gut getimt, seinen es die Untertitel zu Opening und Ending oder die Dialoge der Charaktere. Lediglich die den Titel der nächsten Episode am Ende jeder Episode finde ich zu kurz eingeblendet. Was ich positiv finde ist, dass man die Untertitel nun auch für die deutsche Fassung aktivieren kann. Allerdings lassen sie sich nicht deaktivieren, wenn man die japanische Tonspur anhört.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 29883 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Magi Screenshot Magi Screenshot
Magi Screenshot Magi Screenshot

Audio

Sowohl die japanische, als auch die deutsche Tonspur wurden im DTS-HD Master Audio 2.0 Format codiert und bieten somit einen verlustfreien und sehr guten Klang. Tonfehler hab ich keine gehört, während ich die Episoden angeschaut hab. Die Entscheidung die Serie in einem verlustfreien Format zu codieren habe ich übrigens sehr begrüßt, da ich der Meinung bin, dass Kazé viel zu lange Dolby Digital eingesetzt hat, obwohl es sich um Blu-rays handelt. Die deutsche Synchro hat mir alles in allem ganz gut gefallen. Eine Frau auf einen männlichen Hauptcharakter zu besetzen fand ich zuerst ein wenig gewagt, als ich davon gelesen hab. Nachdem ich nun die ersten sieben Episoden gesehen hab, bin ich vom Gegenteil überzeugt worden. Auch die anderen Sprecher der Hauptcharaktere hab ich als passend empfunden und viele der Nebencharaktere hatten Sprecher, die persönlich sehr gerne in deutschen Produktionen höre. Lediglich die Stimmen einiger Räuber oder ähnlicher Charaktere fand ich nicht ganz so passend, aber ich denke das kann man verkraften.

Technische Details:

Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0 1784 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD Master Audio 2.0 1767 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü

Das Hauptmenü folgt unmittelbar nach den üblichen Copyrighthinweisen direkt nach dem Einlegen der Disk. Im Menü selbst ist das Artwork zu sehen, dass auch auf der Vorderseite des Schubers verwendet wurde. Daneben läuft halb-transparent das Openingvideo und das Lied ist zu hören. Insgesamt gibt es sechs Menüpunkte. Öffnet man eines der Untermenüs wie zum Beispiel die Episodenauswahl, dann erscheinen über den Hauptmenüpunkten die Untermenüpunkte. Bei der Episodenauswahl finde ich es etwas schade, dass man nicht zu den einzelnen Kapitelmarkern springen kann sondern immer nur zum Episodenanfang. Im Sprachmenü gibt es zusätzlich zur Auswahl der Tonspur auch zwei Menüpunkte um den Untertitel ein- und auszuschalten. Das Pop-Up-Menü besteht lediglich aus drei Menüpunkten. Von hier aus kann man die Episode wechseln, die Spracheinstellungen ändern und zurück ins Hauptmenü gelangen. Öffnet man das Episoden- oder Sprachmenü, erscheint am unteren Rand das Untermenü. Das Einzige was ich hier zu bemängeln hab ist, dass man das Symbol das einem anzeigt an welchem Punkt man sich befindet ziemlich schlecht zu erkennen ist. Vermutlich wäre da eine andere Farbe vorteilhafter gewesen.

Hauptmenü

Hauptmenü

Pop-Up-Menü

Pop-Up-Menü

Extras

Auf der Disk befinden sich als Extra das Opening und das Ending jeweils ohne die Credits. Die japanischen oder deutschen Untertitel lassen sich allerdings nicht aktivieren. Außerdem findet man im Schuber ein 18-seitiges Booklet und eine Leseprobe zum Manga der Serie. Im Booklet gibt es Inhaltsangaben zu den einzelnen Episoden der Box, Interviews mit den japanischen Sprechern von Aladdin, Ali Baba und Morgiana und jeweils ein Autogramm vom jeweiligen Sprecher.

MVol1Booklet1 MVol1Booklet2

MVol1Booklet3

Fazit

Seit langem hatte ich mal wieder das Gefühl, dass ich für den Preis den ich zahle auch was vernünftiges nach Hause geliefert bekomme. Man bekommt einen tolle Verpackung, die gleichen Extras wie bei der DVD und dazu ist die Bildqualität auch nicht schlecht. Auch über den verlustfreien Ton hab ich mich sehr gefreut, da es für mich den Eindruck gemacht hat, dass Kazé damit nun auch im Blu-ray Zeitalter angekommen ist. Wenn einen die Serie also interessiert, dann kann man meiner Meinung nach mit dem Kauf dieser Blu-ray nichts falsch machen.

6 Gedanken zu „[Review] Magi – The Labyrinth of Magic Vol.1 [BD DE]

  1. Stefan

    „dass Kazé damit nun auch im Blu-ray Zeitalter angekommen ist“

    ich würde mir wünschen, dass man die menüs auch mal endlich für bluray upgraded – vom design und der führung her meine ich, ist es immer noch dvd-niveau – nur hochauflösend.

    dabei bietet der bluray standard mit seinem java support etc. eigentlich doch gerade, dass man da viel tolles zeugs rausholen kann.

    Antworten
    1. Darkexy Beitragsautor

      Naja, was hättest du denn gerne anderes?
      Mir fehlen eigentlich meistens nur so ein wenig die Buttons um zu den einzelnen Abschnitten der Episoden zu springen.
      Ansonsten ist Menügestaltung ja immer so Geschmackssache, wie ich finde.

      Antworten
    2. nameless

      „dabei bietet der bluray standard mit seinem java support etc. eigentlich doch gerade, dass man da viel tolles zeugs rausholen kann.“

      großer gott, bloß nicht! ich hasse nichts mehr bei einer bluray, als minutenlang auf das laden einens javamenüs zu warten, das bis auf optischen firlefanz dann doch nichts bietet -_-

      Antworten
      1. Stefan

        Bluray Player besitzen bereits eine java vm die ständig läuft….z.B. wenn die Disc den BD+ Kopierschutz verwendet, oder BD-Live features verwendet.

        Eigentlich meinte ich damit, dass man endlich wegkommen soll vom Thumbnail/ Stand-Bilder-Menü hin zum dynamischen/interaktiven. Bei Blu Ray wurde nicht nur verbesserte Qualität beworben, sondern eigentlich auch eine Verbesserung in der Interaktivität / User Experience.

        Ich erinnere mich damals als der BluRay Standard präsentiert wurde, was man tolles alles damit machen konnte … zB. unten ein Menü aufpoppen lassen, wo man sich die nächsten Szenen sauber wie in einer Dia-Show anzeigen lassen konnte und ohne Verzögerung hin+her switchen konnte.

        Antworten
  2. Anon

    I see that you sometimes reply to English comments so I’ll take a chance and post.
    How is the quality of Kaze products in Germany? My experience with them in the UK has been pretty poor, with missing subtitles for signs when watching the Japanese track, missing OP/ED lyrics, and Kaze just shoving as much as they can on one disc resulting in poor video quality.

    Do German Kaze releases usually suffer from these problems, or Is Magi an improvement over their previous products?
    We’re getting Magi here next year, but I don’t trust Kaze at all to deliver a good quality product.

    Antworten
    1. Darkexy Beitragsautor

      In the past few months, Kazé Germany improved the quality of the Blu-ray releases. The problem before this change was, that they tried to put a much as the could on small discs. I don’t own any Kazé UK Blu-ray, but I think the result was similar. Missing subtitles or something like this were never a problem, but they used Dolby Digital 2.0 a long time for their Blu-rays.

      The quality of the releases was variable. Some where bad, like Blue Exorcist with 7 episodes on a BD25, and some of them (mostly movies) have a good quality. I would say, Magi is an improvement compared with some other releases.

      I hope for you guys in Britain that Kazé UK will bring Magi to you with good quality!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.