Archiv für den Monat: April 2014

Interview mit Corinna Dorenkamp

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,

lange hat es gedauert, aber nun ist es soweit. Hier ist ein weiteres Interview für aniBlu. Dieses Mal hab ich mich mit Corinna Dorenkamp über ihre Arbeit als Synchronsprecherin unterhalten.

Wenn ihr wissen wollt, wie Corinna zum Synchronsprechen und zu Dragonball kam, wie sie die Zeit erlebt hat als Anime in Deutschland populär wurde und wie sie Familie und Arbeit unter einen Hut bringt, dann solltet ihr auf jeden Fall reinhören! Diese und viele andere Fragen hat sie mir beantwortet.

Ich hoffe, dass euch das Interview gefallen hat und das ihr natürlich auch beim nächsten Mal wieder reinklicken werdet. Über Feedback freu ich mich wie immer sehr.

 

PS: Die Musik die ihr im Hintergrund gehört habt ist von einem tollen Künstler namens Josh Woodward. Wenn sie euch gefallen hat, auf seiner Homepage gibt es die Lieder kostenlos zum runterladen!

[Gewinnspiel] Tari Tari Volume 1- Beendet!

Hi Leute,

20130714123407!Tari_Tari_Logomit freundlicher Unterstützung von Anime House verlose ich drei mal Volume 1 von Tari Tari.

Bis zum 18. Mai habt ihr nun die Chance eine der drei Blu-rays zu gewinnen. Die Teilnahme an der Verlosung ist kinderleicht! Alles was ihr dafür tun müsst, sind die folgenden drei Dinge:

  1. Klickt auf der aniBlu-Facebookseite auf „Gefällt mir“.
  2. Klickt auf der Anime House-Facebookseite auf „Gefällt mir“
  3. Schickt eine E-Mail mit eurem Namen, euren Namen auf Facebook, eurem Alter, dem Ort und Land, in dem ihr lebt, an gewinnspiel@aniblu.de

Der Einsendeschluss ist der 18. Mai 2014 um 23:59 Uhr. Im Anschluss werde ich unter allen Einsendungen, die alle Voraussetzungen erfüllt haben, die glücklichen Gewinner auslosen. Diese werden im Anschluss von mir per E-Mail informiert und hier auf dem Blog und bei Facebook bekanntgegeben!

Hinweis: Um euren Like auf der Facebookseite auswerten zu können, muss ich ihn sehen. Sollte eure Privatsphäreeinstellung das nicht zulassen, kann ich eure Mails nicht als vollständige Teilnahme werten.

Wichtig: Ihr müsst mir NICHT eure komplette Adresse zuschicken. Diese werde ich von den Gewinnern per E-Mail erfragen. Eure Daten werden natürlich streng vertraulich behandelt und nur für das Gewinnspiel verwendet. Sobald das Gewinnspiel vorbei ist werden alle Daten und Mails komplett gelöscht!

[Review] Btooom! Vol.1 – Limited Edition [BD DE]

Inhaltsangabe

Das Beste an Videospielen ist, dass man beim Zocken der realen Welt komplett entfliehen kann. So oder so ähnlich denkt auch der 22-jährige Ryota Sakamoto, der im wahren Leben eher der Kategorie Loser angehört: Immerhin ist er arbeitslos und wohnt noch bei seiner Mutter. In der Welt des Kampfspiels „BTOOOM!“ aber hat er es unter die zehn besten Spieler geschafft. Niemand in Japan ist besser darin, die Gegner durch Bomben auszuschalten und den explosiven Geschossen der anderen auszuweichen. Hier wird er respektiert, ist stark und sogar verheiratet. Doch als er sich eines Tages auf einer tropischen Insel wiederfindet – ohne die geringste Ahnung, wie er dorthin gekommen ist – muss er am eigenen Leib erfahren, was es heißt, wenn die virtuelle Welt plötzlich Realität wird …

Verpackung

Dem Trend entsprechend, der in letzter Zeit stark auf dem deutschen Markt vorherrscht, gibt es auch zu Btooom einen limitierten Sammelschuber, in dem alle vier Volumes der Serie platz finden. Am oberen Rand befindet sich ein blauer Blu-ray-Balken. Auf der Vorderseite wurde ein Artwork von Ryouta und Himiko verwendet, auf der Rückseite von Himiko und Kiyoshi Taira. Das Artwork der Rückseite ist das selbe, dass auch auf der dritten japanischen Blu-ray verwendet wurde. Jeweils über den Arworks findet man das Logo der Serie. Den Hintergrund hat man in zwei Teile aufgeteilt. Der obere Teil ähnelt vom Aussehen einer schwarzen Platine, während der untere grün-gesprenkelte Teil an den Radar aus der Serie erinnert. Außerdem ist das Kazé-Logo auf beiden Seite am unteren Rand auf der offenen Seite des Schubers zu sehen. Auf dem Rücken des Schubers findet man lediglich nochmal das Logo der Serie in der Mitte, das Kazé-Logo am oberen und das Blu-ray-Logo am unteren Rand. Im verpackten Zustand befindet sich im übrigen ein Datenblatt auf der Rückseite des Schubers. Dieses Datenblatt ist identisch mit der Rückseite der Amaray, auf die ich gleich eingehen werde.

BtmVol1LimitedSchuberVorderseite BtmVol1LimitedSchuberRueckseite BtmVol1Datenblatt

Widmet man sich nun dem Inhalt des Schubers, findet man neben einer blauen Amaray auch einen Platzhalter für die restlichen drei Volumes. Nimmt man nun die Amaray zur Hand, findet man ein Cover vor, das dem Layout sehr dem der ersten japanischen Blu-ray ähnelt. Im Mittelpunkt steht ein Artwork, auf dem Ryouta Sakamoto sowohl in seiner realen Gestalt, als auch in seinem Btooom Anzugzu sehen ist. Direkt über dem Artowrk ist, wie bereits auf dem Schuber, das Logo der Serie zu sehen. Links neben dem Logo findet sich die Nummer der Volume wieder. Der Hintergrund gleicht weitestgehend dem des Schubers, orientiert sich der Form allerdings eher der der japanisch Blu-ray. Die Rückseite hingehen ähnelt stark anderen Kazé Produktionen. Am rechten Rand sind fünf Screenshots aus der Serie zu sehen. Zur linken findet man von oben nach unten das Logo der Serie inklusive der Angabe, welche Episoden sich auf der Disk befinden, eine Inhaltsangabe zur Serie, ein kurzer Infotext zur Serie, die technischen Details und abschließend die üblichen Copyrighthinweise. Übrigens, bei diesem Cover handelt es sich um eine Wendecover auf dessen Rückseite keine FSK-Flatschen mit abgedruckt wurde.

Die Disk selbst ist eher einfach gestaltet worden. Auch hier findet man wieder das Artwork, dass für das Cover verwendet wurde. In der Mitte der Disk befindet sich ein Balken mit dem Logo der Serie, der Volume Nummer und den vorhandenen Episoden. Dieser Balken hat einen ähnlichen Farbton, wie das Grün auf dem Cover.

BtmVol1AmarayVorderseite BtmVol1AmarayRueckseite BtmVol1Disk

BtmVol1MangaleseprobeSolltet ihr euch die Box kaufen, wundert euch bitte nicht über das Klappern, dass aus der Box zu hören ist. Ich dachte erst, dass die Disk nicht richtig in der Amaray befestigt ist. Dem ist allerdings nicht so. In der Platzhalterbox liegt eine kleine Leseprobe zum Btooom!-Manga bei, der bei Tokiopop erschienen ist.

Bild und Untertitel

Für eine Serie, die Kazé auf Blu-ray veröffentlicht, ist die Bildqualität verhältnismäßig gut. Bei Btooom! hat sich Kazé dazu entschieden die komplette Serie auf 4 Blu-rays zu veröffentlichen. Auf der ersten Volume bekommt man somit die ersten drei Episoden der Serie auf einer BD25. Glücklicherweise wurde die volle Kapazität der Disk ausgenutzt, was sich auch in der Bildqualität niederschlägt. Artefakte sind keine im Bild zu finden, Flächenbildung an der ein oder anderen Stelle schon. Die meiste Zeit über sehen die Übergange wirklich gut aus und laufen flüssig ineinander. An manchen Stellen ist leider etwas Banding (= Flächenbildung) zu erkennen. Die Farben der Hintergründe, wie beispielsweise im Urwald, sehen sehr satt aus. Die Charaktere hingegen sind farblich weniger Satt. Dadurch heben sie sich stark von den Hintergründen ab, vielleicht um sie von der fremden Welt, in der sie sich befinden, abzuheben. Der Schärfegrad der Konturen weißt meiner Meinung darauf hin, dass es sich beim Bildmaterial um eine 720p-Produktion handelt.

Wie üblich bekommt man zwei Untertitelspuren. Die eine beinhaltet sowohl die Dialoge, als auch die Untertitel zum Opening und Ending und die Übersetzung der japanischen Schriftzeichen, die andere lediglich die Schriftzeichen und die Untertitel zu Opening und Ending. Die Untertitel sind gewohnt gut getimt und kommen in der Kazé-Standard-Ausführung in Gelb mit schwarzer Outline. Bei Opening und Ending wechselt episodenweise die Sprache zwischen Deutsch und Japanisch in unseren Schriftzeichen.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 34123 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
BtooomVol1Screen1 BtooomVol1Screen2
BtooomVol1Screen3 BtooomVol1Screen4

Audio

Dem Käufer steh’n beim Anschau’n sowohl, eine deutsche, als auch eine japanische Tonspur zur Verfügung. Beide wurden als Stereo-Tonspuren im DTS-HD Master Audio-Format mit 24-bit encodiert und bieten einen dementsprechend guten Klang. Die Synchro hat mir ganz gut gefallen und ich würde sie als gelungen bezeichnen. Das Verhältnis zwischen Stimmen und BGM und SFX ist ausgewogen und die Sprecher sind gut zu verstehen. Tonfehler konnte ich keine hören während ich die Folgen anschaut hab.

Technische Details:

Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0 2158 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD Master Audio 2.0 2151 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü

Das Btooom-Menü besteht lediglich aus einem Bild, dass dem Kazé Intro und den üblichen Copyrighthinweisen folgt. Darauf ist Ryouta Sakamoto in seiner realen Gestalt und in einer Btooom-Rüstung zu sehen, links neben ihm befindet sich das eigentliche Menü. Obenauf findet man das Logo der Serie, darunter die einzelnen Menüpunkte. Wählt man einen der Menüpunkte aus, öffnet sich rechts daneben das Untermenü in Form von weiteren Menüpunkten. Im Hintergrund ist „Massive Attack, Massive Impact“ aus dem Soundtrack der Serie zu hören. Was etwas seltsam aussieht, ist die „Animation“, wenn das Menü ins Bild gefahren wird. Ryouta ist bereits im Bild zu sehen, fährt aber mit dem Menü nochmal ins Bild.

Das Pop-Up-Menü ist eine kleine Version des Hauptmenüs, die sich auf die wesentlichen Menüpunkte beschränkt. Was ich hier als sehr störend empfinde ist das Artwork von Ryouta, dass einen größeren Teil des Bildes verdeckt.

Hauptmenü

Hauptmenü

Sprachmenü

Sprachmenü

Episodenmenü

Episodenmenü

Extrasmenü

Extrasmenü

Trailer

Pop-Up-Menü

Pop-Up-Menü

Extras

Als Extras gibt es auf der Disk das Opening und das Ending jeweils ohne die Credits.

Fazit

Auch wenn der Preis für drei Folgen relativ hoch erscheint, bin ich der Meinung, dass man ein hochwertiges Produkt nach Hause geliefert bekommt. Das schließt natürlich sowohl die Aufmachung der Verpackung, als auch die Qualität von Bild, Ton und Synchro mit ein. Nach den ersten drei Episoden hatte ich durchaus den Eindruck, dass die Serie Potential hat, auch wenn das Prinzip der Story, den Hauptcharakter in eine surreale Welt eine Spiels zu werfen, nicht neu ist. Fans der Serie können beruhigt zugreifen, Leute, denen die Serie neu ist, sollten sich vorab vielleicht kurz mit der speziellen Story beschäftigen.

Vielen Dank an Kazé für das Rezensionsexemplar!

 

Ihr möchtet eine weitere Meinung zu Btooom! hören? Dann klickt doch mal bei meinem Kollegen se7endubs auf Youtube rein und hört euch an, was er dazu zu sagen hat!

[Interview] Saber Rider und die Starsheriffs von Anime House

Hi Leute,

es hat zwar nicht so richtig mit Anime auf Blu-ray zu tun, aber hier ist ein Interview, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten will. Im Auftrag von Anime House habe ich Ekkehardt Belle, Timo Schouren und Daniel Käser zum Thema Saber Rider Hörspiel interviewt und hier ist das Ergebnis.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anhören!

Release Liste für Amazon Deutschland

Hi Leute,

eben hab ich entdeckt, dass Amazon nun bis Ende September die Anime Titel aufgelistet hat. Hier ist mal für ein eine Liste für euch, Sortiert nach Publisher und nach Titel. Einige davon lassen sich bereits vorbestellen, bei anderen wird es nur noch eine Frage der Zeit sein. Ich werd mich wohl gleich eindecken, denn bei Amazon gilt ja wie immer, dass man den tiefsten Preis bekommt, der ab Bestellung für die Disks gelistet sind!

Kazé

Titel Datum Preis
Paranoia Agent – Box 25. April ’14 63,34 €
Senran Kagura – Vol. 1 [Limited] 25. April ’14 29,99 €
Senran Kagura – Vol. 2 30. Mai ’14  –
Senran Kagura – Vol. 3 27. Juni ’14  –
Senran Kagura – Vol. 4 25. Juli ’14  –
Psycho-Pass – Vol. 2 25. April ’14 36,99 €
Psycho-Pass – Vol. 3 27. Juni ’14 42,98 €
Psycho-Pass – Vol. 4 29. August ’14 42,95 €
Magi – The Labyrinth of Magic – Box 4 30. Mai ’14  –
Garden of Sinners – Vol.1 27. Juni ’14 35,21 €
Garden of Sinners – Vol.2 27. Juni ’14 35,21 €
Garden of Sinners – Vol.3 27. Juni ’14 35,21 €
Highschool DxD – Vol.1 [Limited] 1. August ’14 31,20 €
Highschool DxD – Vol.2 29. August ’14 26,62 €
Highschool DxD – Vol.3 26. September ’14 26,62 €
Highschool DxD – Vol.4 31. Oktober ’14 26,62 €
Devil Survivor 2 – The Animation  – Vol.1 30. Mai ’14 30,89 €
Devil Survivor 2 – The Animation  – Vol.2 27. Juni ’14 25,61 €
Devil Survivor 2 – The Animation  – Vol.3 25. Juli ’14 25,61 €
Devil Survivor 2 – The Animation  – Vol.4 29. August ’14 25,61 €
Die letzten Glühwürmchen – Deluxe Edition 26. September ’14 38,43 €

nipponart

Titel Datum Preis
Highschool of the Dead  25. April ’14  76,22 €
Deadman Wonderland  25. April ’14  76,22 €
Dance in the Vampire Bund  25. April ’14  76,22 €
Rin – Daughters of Mnemosyne [Upscale]  30. Mai ’14  76,44 €
Black Rock Shooter  30. Mai ’14  76,44 €

Universum Anime

Titel Datum Preis
Der Mohnblumenberg 2. Mai ’14 23,99 €
Berserk – Das goldene Zeitalter 2 6. Juni ’14 27,42 €
Berserk – Das goldene Zeitalter 3 – Collector’s Edition 27. Juni ’14 47,14 €

Sony

Titel Datum Preis
Applessed – Alpha 31. Juli ’14 23,13 €

Anime House

Titel Datum Preis
Tari Tari – Vol.1  30. Mai ’14  25,53 €
Tari Tari – Vol.2  27. Juni ’14  25,75 €
Tari Tari – Vol.3  25. Juli ’14  25,79 €
Saber Rider and the Star Sheriffs – Vol.1 [Upscale]  30. Mai ’14  58,33 €
Saber Rider and the Star Sheriffs – Vol.2 [Upscale]  30. Mai ’14  58,33 €

peppermint Anime

Titel Datum Preis
Fate/Zero – Vol.2 25. April ’14 39,35 €
Fate/Zero – Vol.3 27. Juni ’14 39,63 €
Fate/Zero – Vol.4 29. August ’14 39,61 €

Die hier angegebenen Preise entsprechen den Preisen vom 6.4.2014 und können sich natürlich ändern. Fehler sind nicht ausgeschlossen.