Archiv für den Monat: August 2012

[Review] Lupin the 3rd – La lampada di Aladino [BD IT]

Inhaltsangabe

Lupin si impossessa della leggendaria lampada di Aladino e scopre che contiene davvero un genio!
Scoccano le 7 di sera, Lupin si ritrova a Singapore e questo è tutto ciò che ricorda; per venire a capo del mistero della lampada dovrà farsi strada fra le forze del colonnello Garlic. Ma ogni volta che l’orologio batte le 7 la sua memoria viene cancellata!

Come farà Lupin a ricomporre il puzzle quando non riesce neanche a ricordare cosa sta facendo?

Verpackung

La lampada di Aladino kommt in einer normalen, blauen Amarayhülle aus Italien zu uns nach Hause. Auf dem Frontcover sieht man deinen Stand auf dem die Wunderlampe eingegraben ist und Lupin zusammen mit der hübschen Drew. Im Hintergrund ist ein Sonnenuntergang zu sehen. Das Cover ähnelt dem Japanischen, dort sind ebenfalls Lupin und Drew zu sehen, allerdings im Hintergrund die Wüste und die anderen Charaktere des Films zu sehen.

Amaray und Disk

Auf der Rückseite sind neben der Inhaltsangabe gibt es auch ein paar Screenshots zu sehen und natürlich auch die Informationen zur Disk. Leider sind die Angaben zur Blu-ray nicht korrekt angegeben. Der Hauptfilm hat beispielsweise 1080i und 25fps, laut Angabe der Hülle sollten es 1080p und 24fps sein.

Bild und Untertitel

Das Bild hat bei dieser Blu-ray leider eine sehr durchwachsene Qualität. Erstmal das positive: Die Farben sind sehr satt und wirken am TV natürlich. Die Farbflächen haben durchgehend die gleichen Farben und es gibt kein Rauschen im Bild. Leider wars das auch schon mit den guten Sachen, denn von Beginn an fällt das Bild eher negativ auf. Zum einen wären da die Konturen, die sehr verpixelt und teilweise schlecht skaliert wirken, zum anderen wäre da, bedingt durch die recht niedrige Bitrate, die Flächenbildung die vor allem in den Nachtszenen oft zu sehen sind. Leider weiß ich nicht in welcher Auflösung dieses TV-Special produziert wurde, allerdings vermute ich, dass es mindestens eine Auflösung von 720 Pixeln Höhe waren, da trotz dieser Mängel im Hintergrund viele Details zu erkennen sind.

An Untertiteln gibt es nur eine Spur auf der Disk. Dieser Untertitel enthält die Übersetzungen der Dialoge, leider keine Übersetzung der Schilder. Der Untertitel ist gut getimed und auch gut lesbar mit er weißen Schrift und der schwarzen Outline. Leider ist der Untertitel nicht über das Menü Einzeln wählbar, sondern kann nur mit der japanischen Tonspur und der italienischen 5.1 Tonspur gewählt werden. Warum genau man den Untertitel mit der italienischen LPCM nicht anschauen kann steht als Frage somit einfach mal im Raum.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 14266 kbps 1080i / 25 fps / 16:9 / High Profile 4.1
LScreen1 LScreen2 LScreen3
LScreen4 LScreen5 LScreen6

Audio

Der Film wird uns mit drei Tonspuren geliefert, Zwei Italienische und eine Japanische. Die japanische und eine der italienischen Tonspuren sind in LPCM auf der Disk vorhanden, die andere italienische Tonspur gibts in Dolby Digital 5.1. Der Ton hört sich gut an, auch bei höher Lautstärke, allerdings finde ich es trotzdem schade, dass man bei der 5.1 Tonspur nicht DTS-HD MA sondern nur das einfache DD benutzt hat.

Technische Details:

Italienisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz
Japanisch Dolby Digital Audio 5.1 448 kbps 48 kHz
Japanisch LPCM Audio 2.0 1536 kbps 48 kHz

Menü

Extras

Leider gibt es bei dieser Blu-ray keine erwähnenswerten Extras. Auf der Disk selbst befinden sich lediglich Trailer und Infos zum Yamato Store und der Homepage. Und um noch eins drauf zusetzen ist das einzige was man annähernd als ein Extra bezeichnen könnte ziemlich langweilig und simple gestaltet. Dabei handelt es sich um Infos zu den Charaktere. Man sieht nacheinander jeweils ein Bild und einen kleinen Text.

Extras Extras

Fazit

Ich bin ziemlich überrascht! Ich hätte nicht gedacht das es mal eine Veröffentlichung gibt, bei der ich sag das es sich nicht wirklich lohnt sie sich zuzulegen, aber leider ist es mit Lupin the 3rd – La lampada di Aladino jetzt soweit. Die Bildqualität lässt an vielen Stellen zu wünschen übrig und die Extras, die für mich keine richtigen Extras sind haben mich wirklich enttäuscht. Wenn einem die Bildqualität nicht all zu wichtig ist bzw. man nicht all zu hohe Erwartungen hat, dann lohnt es sich für Fans der Serie die die TV-Specials haben wollen sicher sie zu kaufen. Aber gerade bei einer Kultserie wie Lupin hätte ich ehrlich gesagt viel mehr erwartet. Glücklicherweise war die Disk wirklich günstig und somit kein soo mega großer Verlust.

[Review] Colorful – Edición especial [BD ES]

Inhaltsangabe

„¡Felicidades, te ha tocado la lotería! ¡Has muerto en pecado, pero te vamos a dar una segunda oportunidad!“ informa un ángel a un alma que acaba de morir. A continuación, el alma es colocada en el cuerpo de Makoto Kobayashi, un muchacho de 14 años que acaba de cometer suicidio. Guiado por el caprichoso espíritu Purapura y sin ningún recuerdo de su pasado, el alma deberá averiguar cuál fue el gran pecado que cometió en su vida anterior antes de que se agote su tiempo en el cuerpo de Makoto. Inmerso de lleno en su nueva vida, en un principio no comprende qué pudo llevar al límite a Makoto, pero poco a poco va descubriendo las excentricidades de su familia y amigos a la vez que comienza a comprender el verdadero propósito de la misión que le ha sido encomendada.

Verpackung

Die Colorful Blu-ray aus Spanien kommt, ähnlich wie die aus Frankreich, in einer schlanken, blauen Amarayhülle. Auf dem Frontcover ist das Hauptmotiv des Films zu sehen, bei dem Makoto Kobayashi in mitten von tausenden Blumen liegt. In der rechten oberen Ecke sind mit Logo alle Preise aufgeführt, die der Film gewonnen hat. Auf der Rückseite der Bluray sieht man ebenfalls im Hintergrund die Blumen, zwischen denen Makoto auf der Vorderseite liegt. Außerdem finden sich hier eine Inhaltsangabe, Screenshots aus dem Film, Bilder der Charaktere und die Informationen zur Blu-ray und DVD selbst. Wendet man nun das Cover, so kommt ein völlig anderes Motiv zum Vorschein. Auf diesem Motiv ist Purapura in einem Gemälde zu sehen. Auf der Rückseite ist ebenfalls ein Teil des Gemäldes im Hintergrund zu sehen, jedoch die selben Informationen.

 Amaray  Amaray  Disks

Öffnet man nun die Hülle, so findet man die DVD und die Blu-ray zum Film. Auf der DVD befindet ich das selbe Motiv wie auf der Rückseite des Wendecovers und auf der Blu-ray das normale Cover. Diese beiden Motive sind übrigens mit den japanischen Kinopostern identisch, die damals aufgehängt waren.

Bild und Untertitel

Die Bildqualität der Colorful Blu-ray aus Spanien ist sehr gut. Die Konturen sind scharf und die Farben wirken natürlich. Artefakte gibt es teils gar nicht, teils an den Konturen, was vermutlich an der relativ geringen Bitrate liegt. Was wiederum positiv auffällt ist, dass es trotzdem so gut wie keine Flächenbildung gibt. Allgemein sind die Hintergrund ziemlich detailliert und die Farben strahlen entgegen. Da ich auch im Besitz der französischen Fassung bin, gibt es hier mal einen kleinen Vergleich für euch.

Auf dem folgenden Bild seht ihr einen Bildausschnitt vom ersten Screenshot den ich jeweils identisch für die französische und die spanische Fassung gemacht hab. Um euch mal den qualitativen Unterschied deutlich zu machen, der hier meiner Meinung nach doch ziemlich gravierend ausfällt habe ihr beide Ausschnitte mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf die selbe Weise aufgezoomt, übersättigt und den Farbton so verändert, dass man das Resultat deutlicher erkennt. Wie man bei der französischen Fassung sehen kann, tritt hier starke Flächenbildung auf. Zum einen im unteren Bereich, zum anderen der farbliche „Verlauf“ der hier zu sehen sein sollte. Bei der spanischen Fassung fällt das ganze gleich ganz anders aus. Hier sind, trotz kleiner ziemlich kleiner Flächen im unteren linken Bereich deutlich die Übergänge zu sehen.

Vergleichsbild mit starkem Kontrast

Vergleichsbild mit starkem Kontrast

 

Natürlich gibt es auch noch andere Unterschiede. Zum einen sieht das Bild der französischen Fassung im direkten Vergleich sehr bearbeitet aus. Unter anderem wurde ein leichtes Rauschen aus dem Bild entfernt, das in der spanischen Fassung zu sehen ist. Außerdem sieht das Bild dort allgemein leicht verwaschen aus, was sich darin deutlich macht, dass die Konturen im direkten Vergleich in der spanischen Fassung schärfer wirken. Es macht auch den Eindruck, dass die Farben in der französischen Fassung etwas mehr gesättigt wurden. Für mich persönlich hat beim Gesamteindruck zum Bild eindeutig diese Fassung die Nase vorne!

Zu den Untertiteln gibt es nicht viel zu sagen. Insgesamt befinden sich zwei Untertitelspuren auf der Blu-ray. Ein Untertitel bei dem die japanischen Zeichen Übersetzt wurden und ein Untertitel bei dem auch die Dialoge enthalten sind. Als Schriftfarbe wurde weiß gewählt und die Outline ist schwarz. Er lässt sich gut lesen und wurde auch vernünftig getimed.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 16120 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Colorful Screenshot Colorful Screenshot
Colorful Screenshot Colorful Screenshot

Audio

Auf der Blu-ray befinden sich insgesamt zwei Tonspuren, eine spanische und eine japanische Tonspur. Beide sind als DTS-HD Master Audio Tonspuren vorhanden und haben eine sehr gute Qualität. Das Verhältnis zwischen der Lautstärke der Sprecher und dem Hintergrundgeräuschen und -musik ist ebenfalls sehr gut und die Sprecher sind immer deutlich zu verstehen.

Die Synchro selbst finde ich ganz gut. Die Synchronsprecher sind relativ passend gewählt, allerdings haben sie bei den Kindern teilweise schon ein wenig tiefe Stimmen, was aber typisch für spanische Synchros ist.

Technische Details:

Spanisch DTS-HD MA 5.1 1807 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch DTS-HD MA 5.1 1799 kbps 48 kHz / 16-bit

Menü

Extras

Leider befindet sich an richtigen Extras ausschließlich der Original Trailer auf der Disk. Das ist schade, da es ja zumindest noch das halbstündige Interview mit Regisseur Keiichi Hara gibt, dass auch auf der französischen Blu-ray vorhanden ist.

Fazit

Auch wenn das Bild was Artefakte betrifft ein wenig zu wünschen übrig lässt, macht man für nicht mal 15 Euro mit dieser Blu-ray gar nichts falsch, zumal man dazu noch eine DVD bekommt. Diese Version ist, was die Bildqualität im Allgemeinen betrifft definitiv besser wie die Französische, was ich euch hoffentlich anhand des Beispiels nahe legen konnte. Wer den Film also gerne haben möchte und die spanische Sprache versteht, sollte auf jeden Fall zu dieser Version greifen.

Wieder mal was von Ghibli!

Hi Leute,
es gibt mal wieder Neuigkeiten zum den Studio Ghibli Filmen!

ErdseeZuerst wäre da nun das Datum, an dem die Chroniken von Erdsee hierzulande erscheinen sollen. Laut bluray-disc.de soll der Film im 9. November diesen Jahres noch in Deutschland veröffentlicht werden.

Über die Ausstattung gibt es bisher keine Informationen. Ich persönlich gehe allerdings davon aus, das es auch bei dieser Disk einen ganzen Haufen Extras geben wird, vermutlich die, die bereits bei der Special Edition der DVD vorhanden waren.

Das war es leider auch schon an News aus Deutschland, allerdings erscheinen in Japan, wie ich heute entdeckt hab, zwei der etwas älteren Ghiblifilme auf Blu-ray.

Bei diesen beiden Filmen handelt es sich um Kikis kleiner Lieferservice und Tränen der Vergangenheit – Only Yesterday. Und sie sollen am 5. Dezember in der Handel kommen!

 majo_hyo1hyo4

Kiki

*selbstgemachtes Cover

 omohideBDhyo1hyo4

Only Yesterday

*selbstgemachtes Cover

Kikis kleiner Lieferservice erscheint mit insgesamt 5 Tonspuren. Einer Japanischen in DTS-HD MA 2.0, einer Englischen, Deutschen, Französischen und Kantonesischen in jeweils Dolby Digital 2.0. Untertitel wird es ebenfalls insgesamt fünf geben. Zur Verfügung stehen Japanisch, Englisch, Französisch, Kantonesisch und Mandarin.

Tränen der Erinnerung kommt ebenfalls mit 5 Tonspuren. Hier sind es eine Japanische in DTS-HD MA 2.0, eine Deutsche, Kantonesische und Madarin in Dolby Digital 2.0 und eine Koreanische in Mono. An Untertiteln stehen hier sieben zur Auswahl. Vorhanden sind Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Koreanisch, Mandarin und Kantonesisch.

Als Extras gibt es bei beiden Filmen auf jeden Fall das Storyborad zum Film. Zu den anderen Extra hab ich leider noch keine genauen Informationen gefunden.

Und zu guter Letzt wird am 4. September die Hong Kong Version von From Up on Poppy Hill erscheinen. Diese kostet umgerechnet zwischen 32-35 Euro. Bei Play-Asia.com gibt es die Blu-ray und im Moment sogar kostenlosen Versand.

[Review] Children Who Chase Lost Voices [BD DE]

Inhaltsangabe

Die junge Asuna verbringt ihre wenige freie Zeit damit, den Klängen eines Kristallradios zu lauschen, das sie als Andenken an ihren Vater aufbewahrt. Eines Tages empfängt sie darauf eine mysteriöse Melodie, die anders ist als alles, was sie jemals gehört hat. Was sie nicht weiß: Das Lied stammt aus einer unterirdischen Welt namens Agartha, aus der auch eine riesige Bestie an die Erdoberfläche gelangt ist. Als Asuna diesem Monster plötzlich gegenübersteht, taucht ein geheimnisvoller Junge auf und kann sie vor einem Angriff bewahren. Bald darauf wird Shun jedoch tot aufgefunden. Auf der Suche nach seinen Spuren entdeckt Asuna nicht nur die unbekannte, verborgene Welt, sondern auch die Wege des Lebens selbst, die oft schmerzhafte Erfahrungen bereithalten…

Verpackung

Die neue Blu-ray aus dem Hause Kazé kommt diesmal in einem limitierten 4seitigem Coverpack mit Schuber. Auf der Vorderseite des Schuber sieht man das Motiv des Covers, das für die japanische Amarayhülle verwendet wurde. Hier sind Hauptcharaktere Asuna, Shin und Herr Morisaki auf einem Hügel während ihrer Reise zu sehen, dazu das deutsche Logo und ein FSK Flatschen in Form eines Aufklebers. Auf der Rückseite ist wie üblich die Inhaltsangabe zum Film zu finden, die technische Details zur Disk selbst, die im übrigen nicht alle korrekt sind, und ein paar Screenshots und Hinweise zu den Extras. Im Hintergrund sind Shun und Asuna in einer Szene aus dem Film zu sehen.

Schuber Vorderseite Schuber Rückseite Blu-ray
Digippack Aussen
Digipack Innen

Holt man nun das Coverpack aus dem Schuber heraus, so kommt zuerst das Motiv zum Vorschein, welches auf der Box der japanischen Blu-ray verwendet wurde. Darauf ist Asuna am Berg zu sehen, in dem sie ihre kleines Geheimlager eingerichtet hat. Hier ist leider ein aufgedruckter FSK Flatschen zu sehen*. Auf den anderen Seiten befinden sich Bilder aus dem Film selbst. Zum einen Shin und Asuna in einer Höhle, zum andern Asuna und Shun in der Nacht. Auf der Blu-ray selbst befindet sich ebenfalls das Cover des Schubers.

* Dieser Flatschen muss leider laut den Bestimmungen der FSK aufgedruckt sein. Hier gilt leider die Regel, dass bei einem Cover ähnlichen Motiv im Digipack ein aufgedruckter FSK-Flatschen zusehen sein muss. Hierfür darf dann der Flatschen auf der Außenseite ein Aufkleber sein.

Bild und Untertitel

Die Bildqualität des Films ist, was mich übrigens sehr positiv überrascht hat, sehr gut. Die Farben, von denen der Film mindestens zur Hälfte lebt, sind ebenmäßig und strahlen förmlich vom Bildschirm. Die Konturen sind auch in Actionszenen scharf und ich konnte keine Artefakte oder anderen Bildfehler am Bildschirm erkennen. Ebenfalls positiv ist mir aufgefallen, dass es diesmal nur eine kaum sichtbare Flächenbildung gibt. Das ist im Gegensatz zur ein oder anderen Blu-ray von Kazé eine echte Verbesserung und auch für zukünftige Veröffentlichungen wünschenswert. Die Hintergründe aber auch die Charakteranimationen sind sehr detailliert und bringen das Ambiente des Films toll zum Zuschauer rüber. Mich persönlich hat der Film vom Zeichenstil der Charaktere an einigen Stellen sehr an das Studio Ghibli erinnert.

Zum Untertitel gibt es nicht viel zu sagen. Insgesamt befinden sich zwei Spuren auf der Blu-ray. Eine mit Dialogen und Schildern und eine nur für Schilder, die Standardmäßig beim Abspielen angezeigt wird. Die Untertitel sind mit der gelben Schrift und der schwarzen Outline gut zu lesen und passend getimed.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 18088 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Children Who Chase Lost Voices Screenshot Children Who Chase Lost Voices Screenshot
Children Who Chase Lost Voices Screenshot Children Who Chase Lost Voices Screenshot

Audio

Auf der Blu-ray befinden sich vier Tonspuren. Eine Deutsche und eine Japanische, jeweils in DTS-HD HR und Dolby Digital 2.0. Wie oben erwähnt, stimmen die Angaben auf der Box nicht. Leider wurde statt dem beschriebenen Master Audio nur High Resolution verwendet, was bei der Blu-ray eine maximale Bitrate von 6 MBits erlaubt. Das ist, wie ich finde, sehr schade! Die Tonqualität ist allerdings trotzdem auch bei lauter Lautstärke gut und das Verhältnis zwischen Sprecherlautstärke und der Lautstärke der Hintergrundgeräusche und der Hintergrundmusik ist ideal.

Die Synchro hat mir im Allgemeinen sehr gut. Die Synchronsprecher sind passend gewählt, machen eine gute Arbeit und bringen die Emotionen gut rüber. Auch der gesamte Soundtrack der zu hören ist ist wirklich gut gelungen und es macht Spaß den Film anzuschaun.

Technische Details:

Deutsch DTS-HD HR 5.1 3018 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD HR 5.1 3018 kbps 48 kHz / 24-bit
Deutsch Dolby Digital 2.0 320 kbps 48 kHz
Japanisch Dolby Digital 2.0 320 kbps 48 kHz

Menü

Extras

Als Extras befinden sich auf der Disk insgesamt drei Videos. Ein Interview mit dem Regisseur und den japanischen Synchronsprechern, ein Making-of zum Film und der Original Trailer. Alle drei Videos befinden sich ebenfalls in HD auf der Blu-ray und wurden für uns untertitelt. Leider befinden sich sosnt keine weiteren Extras auf oder in der Blu-ray.

Fazit

Dieser Film, der von der spannenden Reise des Erwachsen werden der jungen Asuna erzählt, ist definitiv für jung und alt geeignet. Er ist ein absolutes must-have für Fans des Fantasy Genres und besticht nicht nur durch die tolle Synchro und die tollen Bilder, sondern auch die thematisch immer aktuelle Geschichte ist einfach wundervoll. Ich kann jedem nur Empfehlen ihn sich zuzulegen.

Deutsche Fassung Französische Fassung