Archiv für den Monat: Februar 2012

[Review] High School of the Dead

Inhaltsangabe

Surviving class has a whole new meaning.
A deadly new disease is ravaging the world, wurning the populace into mindless zombies, and the number if infected is skyrocketing by the second. As their fellow classmates and teachers succumb to the infection around them, a small group of students at Fujimi High School are fighting for their lives after surviving the initial outbreak. It is up to Takashi Komuro to unite the group of weary survivors and try to escape the horrors that surround them. In this new world of the liling dead…will they escape

Verpackung

Die zwei Disks kommen in einer dicken Amarayhülle. Das Cover ist das Selbe, dass man von der deutschen DVD Box kennt. Dreht man die Hülle um, sieht man ein Bild von Rei Miyamoto, dazu die Inhaltsangabe, ein paar Screenshots und die technischen Daten und andere Infos.

Amaray Vorderseite
Amaray Innen
Amaray Rückseite
Disks

Öffnet man die Hülle, so kommen die zwei Disks zum Vorschein. Auf der Innenseite sieht man ebenfalls ein Bild von Rei Miyamoto, das Logo und eine Liste mit den Episoden die sich auf den beiden Disks befinden. Alles in allem also nichts außergewöhnliches.

Bild und Untertitel

Das Bild von High School of the Dead ist wirklich gut. Die Farben strahlen und allgemein ist alles sehr detailliert. Die Konturen sind auch in Actionszenen immer scharf, allerdings lassen sich ab und an kleine Artefakte entdecken wenn man genau hinschaut. Leider ist es auch bei dieser Blu-ray so, das es wieder bei starkem Kontrast zwischen hell und dunkel zu Flächenbildung. Das liegt meiner Meinung nach hauptsächlich daran, dass oft ein „aufweichendes“ Licht verwendet wird, wie man es am Beispiel der Badeszenen gut erkennen kann.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 20764 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
HOTD Screenshot HOTD Screenshot
HOTD Screenshot HOTD Screenshot

Audio

An den Tonspuren der Blu-ray ist wenig zu bemängeln. Die Stimmen sind sehr gut verstehen und waren weder zu laut noch zu leise im Gegensatz zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten. Das einzige was ich als etwas störend empfunden hab ist, dass das Ending etwas lauter war als der Rest der Tonspur zuvor.

Technische Details:

Englisch DTS-HD MA 5.1 3885 kbps 48 kHz / 24-bit
Japanisch DTS-HD MA 2.0 2085 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü und Untertitel

Extras

Die Extras bekommen bei diesen Blu-rays nur einen Punkt, da es auf Disk eins garkeine Extras gibt und auf Disk zwei gibt es leider nur ein Textless Opening und ein Textless Ending. Beim Ending handelt es sich um das der letzten Episode.

Fazit

Da die DVDs bei uns so wahnsinnig teuer sind, lohnt es sich auf jeden Fall die Blu-ray aus Großbritannien zu holen. Die deutsche Synchrofassung hab ich leider nur ausschnittweise gehört, war damals aber der Meinung, dass man da nicht viel verpasst. Das wichtigste ist auf den Blurays vorhanden, daher kann man bei dem Preis nicht schimpfen, auch wenn ich mir ein paar mehr Extras gewünscht hätte. Alles in allen stimmt aber das Preis-Leistungsverhältnis.

Ponyo ist da!

Ciao ragazze e ragazzo,

ich freue mich euch mitteilen kann, dass meine Ponyo sulla scogliera Blu-ray gestern gekommen is. Hab mir den Film gleich angeschaut… Er ist soo toll! *3*

Amaray Vorderseite Amaray Rückseite PITVerpackung2

Die italienische Synchro ist echt klasse und die Sprecher sind sehr gut gewählt worden. Meiner Meinung nach verpasst die italienische Sprache dem ganzen Film auch eine tolle Atmosphäre, da ich mit Italien das Meer verbinde und Schifffahrt. Ist aber wahrscheinlich Geschmackssache.

Hauptmenü

Sprachmenü

Alle Extras der deutschen Blu-ray sind auch auf dieser vertreten, abgesehen vom deutschen Trailer.
Natürlich gibt es hier stattdessen den italienischen und spanischen zu sehen. Zusätzlich gibt es zudem noch Karaokevideo vom Titellied in den Sprachfassungen, eine Dokumentation über Weisheiten von Regiseuer Hayao Miyazaki und ein Interview zwischen Toshio Suzuki und Toshio Tsuchiya. Hier alles nochmal aufgelistet:

  • Storyboard zum kompletten Film
  • Karaokevideos zum Titellied (Japanisch, Italienisch, Spanisch)
  • Trailer auf Spanisch und Italienisch
  • Pressekonferenz Vorstellung des Titelsongs
  • Die japanische Synchronisation und Interviews der Sprecher
  • Interview mit Regiseuer Hayao Miyazaki
  • Interview zwischen Toshio Suzuki und Toshio Tsuchiya
  • NEWS ZERO Spin-Off: Die fünf Schöpfer von Ponyo
  • Dokumentation: Weisheiten von Regiseuer Hayao Miyazaki
  • Musikvideo zum Titellied

 

Ponyo Screenshot
Ponyo Screenshot
Ponyo Screenshot
Ponyo Screenshot
Ponyo Screenshot
Ponyo Screenshot

[Review] Un été avec Coo

Inhaltsangabe

Kôichi, petit écolier en quatrième année de primaire, découre une pierre bien étrange dans le lit asséché d’une rivière er la rapporte à la maison. Alors qu’il décide da laver ce préieuc trophée, un étrange animal en sort. Surprise,c’est un kappa, un eprit de l’eau appartenant aux mythes japonais. La famille de Kôichi appelle ce kappa Coo et décide d’en prendre soin.

Toutefois, la rumeur de la présence de Coo ne tarde pas à se propayer et toute la ville ne parle plus que lui. Coo, inquiet d’ennuyer la famille Kôichi, décide de partir. L’aveture de Coo à la recherche d’autres kappa commence…

Verpackung

Un été avec Coo kommt in einer Pappverpackung ist Coo selbst auf einem weißen Hintergrund zu sehen. Dreht man diese äußere Hülle jetzt einmal um, sieht man auf der Rückseite drei Screenshots, ein paar Texte und als Hintergrund Kôichi und Coo auf einer grünen Wiese. Am unteren Rand der Rückseite gibt es dann noch ein paar Spezifikationen der Blu-ray zu lesen. Unter anderem die Länge des Films, Bildformat, Audioformate und die verfügbaren Untertitel.

O-Ring Vorderseite O-Ring Seitlich O-Ring Rückseite

Schiebt man nun die Amarayhülle aus der Pappverpackung, kommt ein neues Cover zum Vorschein. Auf diesem sieht man ebenfalls Kôichi und Coo und im Hintergrund ein paar Bilder zum Film selbst. Auf der Rückseite findet man die selben Texte wie auf der Pappverpackung, im Hintergrund eine schöne Szene aus dem Film und wieder Coo.

Amaray Cover Disk

Öffnet man die Amarayhülle kommt die Disk selbst zum Vorschein, auf dieser kann man das gleiche Bild sehen wie auf der Rückseite des Amaraycovers. Leider ist da wirklich nicht mehr, da die Rückseite des Covers weiß ist. Das ist auch der Grund warum ich nur 4,5 Punkte vergebe. Hätte es schon gefunden hier auch ne Kleinigkeit zu sehen.

Bild

Bei der Bewertung der Bildqualität bin ich sehr zwigespalten gewesen. Auf der einen Seite wird einem ein durchgehend scharfes Bild geboten und auf dem Fernseher habe ich nur sehr wenige beziehungsweise gar keine Artefakte erkennen können. Allgemein werden einem auch sehr realistische und lebhafte Farben geboten und sehr detailreiche Hintergrundbilder die ein schönes Ambiente zaubern. Auf der anderen Seite gibt es leider, ich vermute durch die niedrige Bitrate, oft Flächenbildung bei Übergängen mit starkem farblichen Kontrast. Deshalb bekommt das Bild von mit nur 3,5 von 5 Punkten, da ich zwar damit leben kann, es aber sehr unschön finde und man dem ganzen mit einer höheren Bitrate beziehungsweise einer Disk mit mehr Speicherkapazität aus dem Weg gehen könnte.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 13012 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
Un été avec Coo Screenshot Un été avec Coo Screenshot
Un été avec Coo Screenshot Un été avec Coo Screenshot

Audio

Eins vorweg: Ich spreche leider weder Französisch oder Italienisch. Aber ich kann sagen, ich bin trotz meines fehlenden Vokabular ziemlich zufrieden mit den beiden Synchros gewesen. Die Synchronsprecher wurden meiner Meinung nach recht passend gewählt und alle haben eine gute Leistung gebracht. Auch die Mische fand ich sehr gut, die Stimmen waren immer sehr gut verstehen und waren weder zu laut noch zu leise im Gegensatz zur Hintergrundmusik und den Soundeffekten, was ich als ideal bezeichnen würde. Aber was ein echtes Plus für diese Blu-ray sehe, ist die italienische Tonsour mit drauf gepackt wurde. Da mir leider im keine Dolby Surround Anlange zur Verfügung steht kann ich nicht beurteilen wie viel der 5.1 Tonspur gearbeitet wurde.

Technische Details:

Französisch DTS-HD MA 5.1 2024 kbps 48 kHz / 16-bit
Italienisch DTS-HD MA 5.1 1918 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch DTS-HD MA 5.1 1942 kbps 48 kHz / 16-bit

Menü und Untertitel

Extras

Leider gibt es weder auf der Blu-ray selbst Extras, noch wurden welche beigelegt. Das ist wirklich schade, den bei der französischen Collectors Edition der DVD gab es ein paar.

Fazit

Obwohl ich weder den Film noch seinen Inhalt kannte bevor ich ihn angeschaut hab, war ich mega positiv überrascht. Der Film selbst und seine Musik sind wirklich schön, was auch über die kleinen Bildfehler hinwegtröstet. Hab schon lange keinen so tollen Film mehr gesehen. Auch wenn die Blu-ray leider keine Extras hat, lohnt es sich definitiv sie sich zu kaufen. Für Freunde anderer Sprachen ist mit der italienischen Tonspur ein nettes Gimmick mit dabei. Man kann sich für den Preis (aktuell auf 14,99€ runtergesetzt bei Amazon.fr) nicht beklagen.

La Poste est là! ~ Die Post ist da!

Hallo alle zusammen!

Wie man am Titel des Post unschwer erkennen kann, ist die Post heute dagewesen und hat meine französischen Blu-rays mitgebracht. *3* Natürlich sind hier gleich mal ein paar Bilder für euch von der Verpackung und ein paar Infos zu den Disks selbst.

franz1
franz2
La traversée du temps

25GB Disk
Länge: 100 Minuten
Bild: 1920x1080p MPEG4-AVC
Audio:
Deutsch – DTS 5.1
Deutsch – PCM 2.0
Französisch – DTS 5.1
Französisch – PCM 2.0
Italienisch – PCM 2.0
Japanisch – DTS-HD 5.1
Japanisch – DTS 2.0
Untertitel:
Französisch , Niederländisch, Italienisch, Deutsch

Un été avec Coo

25GB Disk
Länge: 138 Minuten
Bild: 1920x1080p MPEG4-AVC
Audio:
Französisch – DTS-HD 5.1
Italienisch – DTS-HD 5.1
Japanisch – DTS-HD 5.1
Untertitel:
Französisch , Niederländisch, Italienisch

 

Mai Mai Miracle

25GB Disk
Länge: 95 Minuten
Bild: 1920x1080p MPEG4-AVC
Audio:
Französisch – PCM 2.0
Französisch – DTS-HD 5.1
Japanisch – PCM 2.0
Japanisch – DTS-HD 5.1
Untertitel:
Französisch

 

coco1

Nach dem ersten Reinschaun auf die Blu-rays lässt sich sagen, dass alle drei Filme eine gute Bildqualität bieten, eben so ist es mit dem Ton. Ich werde versuchen euch so schnell wie möglich Reviews zu den Filmen zu liefern.

[Review] Dragon Ball Z Level 1.1

Inhaltsangabe

Brace yourself for the arrival of Raditz! Witness the fall of Goku! And tremble at the moonlit emergence of young Gohan’s inner beast!

For the first time in any corner of the galaxy, Dragon Ball Z is available in HD on Blu-ray! This one-of-a-kind collection presents the first seventeen episodes of DBZ in unparalleled picture quality. A team of experts worked around the clock to put the greatest anime in history on the cutting edge of modern technology. This spectacular Blu-ray version of DBZ is remastered from film – frame by frame – with steps taken to ensure a pristine picture free from any imperfections. The classic 4:3 format is captured in true 1080p HD with the original, director-approved color scheme! You may think you’ve seen all there is to see in the DBZ universe, but you’re wrong. Take home this seventeen episode collection today, and fire your Kamehameha in the brilliance of Blu-ray!

Verpackung

Dragonball Z Level 1.1 kommt in einem Schuber aus Pappe zum Käufer nach Hause. Dieser Schuber zeigt auf der Vorderseite Son-Goku und auf der Rückseite stehen einige Details zur Veröffentlichung. Holt man nun die Amarayhülle aus dem Schuber sieht man auch hier wieder Das Cover der Schubers. Auf der Rückseite des Covers ist ein Alternatives auf dem ebenfalls Goku zu sehen ist, und eine Liste aller Episoden die auf den zwei Blu-rays enthalten sind. Ein Vorteil bei den US-Blu-rays: Es gibt keine FSK Flatschen.

Amaray und O-Ring Amaray und O-Ring
Disks Cover Innen

Bild

Vorab, Dragonball Z kommt in dieser Veröffentlichung im Originalformat 4:3 und kommt mit 1440×1080 Pixeln. Es handelt sich beim verwendeten Bildmaterial um einen HD Transfer von den japansichen Masterbändern. Diese wurden von Funimation in aufwendiger kleinstarbeit Frame-by-Frame übertragen und Digital von Verschmutzungen und Fehlern in der Animation befreit. Punktabzug bekommen die Blu-rays allerdings dafür, dass die Titeleinblendungen eine feste Einbledung in Englisch bekommen haben. Ich persönlich hätte mir hier einen einfachen Untertitel gewünscht. Außerdem wurde die Vorschau auf die nächste Folge NICHT mit auf die Disks gepackt.

Nichts desto trotz ist das Bild sehr scharf und strotzt nur so vor Farben. Das Bild wirkt natürlich und hat einen guten Kontrast. Wie bei Filmen dieses Alters üblich ist auch hier im Bild die Filmkörnung(engl. grain) zu sehen. Da die Serie produziert wurde bevor ich geboren wurde, ist das allerdings nicht verwunderlich und hätte man es entfernt, so wären einige Details im Bild verloren gegangen. Artefakte sind selten zu sehen und das Bild bleibt auch in Szene mit viel Bewegung immer scharf.

Technische Details:

MPEG-4 AVC Video 22289 kbps 1080p / 23.976 fps / 16:9 / High Profile 4.1
DBZ Screenshot DBZ Screenshot DBZ Screenshot
DBZ Screenshot DBZ Screenshot DBZ Screenshot

Audio

Auf den Blu-rays befinden sind drei Tonspuren. Eine englische Tonspur mit der sehr guten englischen Synchro und der japanischen Hintergrundmusik und Soundeffekten in Dolby Digital 5.1, eine Tonspur mit der englischen Synchro und der englischen Hintergrundmusik in Dolby Digital 2.0 und eine japansiche Tonspur in Dolby Digital 1.0.
Die 5.1 Tonspur hat einen erstaunlich guten Sound und besticht druch einen klaren Klang. Leider wurde in dieser Tonspur nur das englische Instrumental verwendet statt das japanische Titellied. Im Gegensatz zum Ending, hier wurde das japanische Original benutzt. Da mir leider im keine Dolby Surround Anlange zur Verfügung steht kann ich nicht beurteilen wie viel der 5.1 Tonspur gearbeitet wurde, allerdings sind Stimmen immer trotz Hintergrundmusik und Soundeffekten gut zu hören. Diesen Eindruck hatte ich bei allen Sprachvarianten, wobei ich sowohl die Japanische als auch die Englische 2.0 nur Ausschnittweise angehört habe.

Technische Details:

Englisch Dolby TrueHD 5.1 1404 kbps 48 kHz / 16-bit
Englisch Dolby TrueHD 2.0 811 kbps 48 kHz / 16-bit
Japanisch Dolby TrueHD Mono 444 kbps 48 kHz / 24-bit

Menü und Untertitel

Extras

Man muss gestehen, Dragonball Z Level 1.1 kommt nicht mit vielen Extras. In der Hülle befindet sich neben einer Postkarte die man ausfüllen und an Funimation schicken kann nur eine Autogrammkarte. Auf der Vordersetie der Autogrammkarte befindet sich ein Bild von Vegeta und die Unterschrift von Christopher R. Sabat, dem englischen Sprecher von Vegeta, Piccolo, Yamchu, Gott, Shenlong und vielen weiteren Charakteren der Serie. Auf der Rückseite befindet sich eine kleine Bio zur Christopher R. Sabats Leben und seiner Arbeit.

Auf der Bluray selbst befinden sich diverse Trailer zu anderen Erscheinung von Funimation, das Opening und das Ending ohne Credits und eine kleine Dokumentation darüber, wie Dragonball Z von den japanischen Filmmastern auf die Blu-ray kommt. Dies ist vorallem für Leute interessant, die sich für den technischen Ablauf dahinter interessieren.

Autogrammkarte Beilage

Fazit

Dragon Ball Z Level 1.1 und Level 1.2 sind für Liebhaber des Dragon Ball Universums ein regelrechtes Muss. Auch wenn die Blu-rays nicht mit sonderlich vielen Extras ausgestattet sind, für die Qualität des Bildes lohnt es sich alle mal. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier alle mal und die englische Synchro ist definitiv besser als ich es erwartet hatte! Schade nur, dass Funimation das Projekt vorzeitig abgebrochen hat. So stehn bei mir jetzt die ersten 34 Folgen im Schrank und warten darauf das sie es sich doch nochmal anders überlegen und die Reihe fortsetzen!